Truppendivision

Großverband der österreichisch-ungarischen Streitkräfte

Als Truppendivision wurde in den Streitkräften Österreich-Ungarns ein Großverband der Kavallerie- oder Infanterietruppe bezeichnet. Die Bezeichnung Division als solches blieb Verbänden in Bataillonsstärke vorbehalten – so die Train oder Haubitz Division. Geführt wurden die Truppendivision von einem Feldmarschallleutnant. Zum 1. April 1917 wurden die Infanterietruppendivisionen in Infanteriedivisionen ebenso wie noch vorhandene Kavallerietruppendivisionen entsprechend umbenannt.

Friedensstand im Juli 1914Bearbeiten

InfanterietruppendivisionenBearbeiten

  • 1. Infanterietruppendivision – Sarajevo – XV.Korps
Kommandant: Feldmarschallleutnant Stephan Bogat von Kostanjevac
Generalstabschef: Major Egon Freiherr von Bolfras
  • 2. Infanterietruppendivision – Jaroslau – X. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Anton Lipošćak
Generalstabschef: Major Hubert Ginzel
  • 3. Infanterietruppendivision – Linz – XIV. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Josef Roth
Generalstabschef: Major Franz Podhajský
  • 4. Infanterietruppendivision – Brünn – II.Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Rudolf Stöger-Steiner Edler von Steinstätten
Generalstabschef: Major Ladislaus Rásky
  • 5. Infanterietruppendivision – Olmütz – I. Korps
Kommandant: Generalmajor Karl Scotti
Generalstabschef: Major Felix Edler von Turner
  • 6. Infanterietruppendivision – Graz – III. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Karl Gelb Edler von Siegesstern
Generalstabschef: Hauptmann Stephan Duić
  • 7. Infanterietruppendivision – Osijek – XIII. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Kasimir von Lütgendorf
Generalstabschef: Major Branko Staié
Kommandant: Feldmarschalleutnant Johann von Kirchbach auf Lauterbach
Generalstabschef: Hauptmann Richard Ritter Schilhawsky von Bahnbrück
  • 9. Infanterietruppendivision – Prag – VIII. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Viktor von Scheuchenstuel
Generalstabschef: Oberstleutnant Hugo Freiherr von Pitreich
  • 10. Infanterietruppendivision – Josephstadt – IX. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Theodor Hordt
Generalstabschef: Hauptmann Rudolf Brougier
  • 11. Infanterietruppendivision – Lemberg – XI. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Alois Pokorny
Generalstabschef: Major Hugo Freiherr Senarclens de Graney
  • 12. Infanterietruppendivision – Krakau – I. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Paul Kestřanek
Generalstabschef: Hauptmann Wilhelm Edler von Droffa
  • 14. Infanterietruppendivision – Preßburg- V. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Hugo Martiny von Malastów
Generalstabschef: Oberstleutnant Ludwig Tlaskal Edler von Hochwall
  • 15. Infanterietruppendivision – Miskolc – VI. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Friedrich Freiherr Wodniansky von Wildenfeld
Generalstabschef: Major Graf Alexander Christalnigg von und zu Gillitzstein
  • 16. Infanterietruppendivision – Nagyszeben – XII. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Franz Paukert
Generalstabschef: Oberstleutnant Theodor Lassy
  • 17. Infanterietruppendivision – Nagy-Varad – VII. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Johann Ritter von Henriquez
Generalstabschef: Hauptmann Viktor Say
  • 18. Infanterietruppendivision – Mostar- XVI.Armeekorps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Ignaz Trollmann
Generalstabschef: Major Robert Ryctrmoc
  • 19. Infanterietruppendivision – Pilsen – VIII. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Karl von Lukas
Generalstabschef: Major Karl Olleschik Edler von Elbheim
  • 24. Infanterietruppendivision – Przemyśl – X. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Andreas Pitlik von Rudan und Poria
Generalstabschef: Hauptmann Theodor Kolbenheyer
  • 25. Infanterietruppendivision – Wien – II. Korps
Kommandant: s.k.u.k.H. Feldmarschalleutnant Erzherzog Peter Ferdinand
Generalstabschef: Oberstleutnant Wolfgang Heller
  • 27. Infanterietruppendivision – Kassa – VI. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Friedrich Gerstenberger von Reichsegg und Gerstberg
Generalstabschef: Hauptmann Ernst Edler von Malyevacz
  • 28. Infanterietruppendivision – Laibach – III. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Rudolf Králíček
Generalstabschef: Major Maximilian Kraus
Kommandant: Feldmarschalleutnant Alfred Graf Zedtwitz
Generalstabschef: Oberstleutnant Ernst Hittl
  • 30. Infanterietruppendivision – Lemberg – XI. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Julius Kaiser
Generalstabschef: Major Josef Dobretzberger
  • 31. Infanterietruppendivision – Budapest – IV. Korps
Kommandant: s.k.u.k.H. Feldmarschalleutnant Erzherzog Joseph
Generalstabschef: Major Gustav von Iszkowski
  • 32. Infanterietruppendivision – Budapest – IV. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Andreas Fail-Griessler
Generalstabschef: Oberstleutnant Josef Gaksch
  • 33. Infanterietruppendivision – Komorn – V. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Karl Edler von Rebracha
Generalstabschef: Hauptmann Heinrich Wambera
  • 34. Infanterietruppendivision – Temesvár – VII. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Joseph Ritter Krautwald von Annau
Generalstabschef: Major Karl von Möller
  • 35. Infanterietruppendivision – Kolozsvár – XII. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Viktor Njegovan
Generalstabschef: Major Franz Freiherr Abele von und zu Lilienthal
  • 36. Infanterietruppendivision – Zagreb – XII. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Claudius Czibulka
Generalstabschef: Major Theodor Freiherr Gyurits von Vitesz-Sokolgrada
  • 47. Infanterietruppendivision – Castelnuovo – XVI. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Friedrich Novak
Generalstabschef: Major Hermann Schimanko
  • 48. Infanterietruppendivision – Sarajevo – XV.Armeekorps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Johann Ritter Eisler von Eisenhort
Generalstabschef: Oberstleutnant Franz Ritter Hussarek von Heinlein

KavallerietruppendivisionenBearbeiten

  • 1. Kavallerietruppendivision – Temesvár – VI. – VII. – XII Korps
Kommandant: Generalmajor Artur Freiherr Peteani von Steinberg
Generalstabschef: Major Graf Josef Takáes-Tolvany von Kis-Jóka und Köpösd
  • 2. Kavallerietruppendivision – Pozsony – III. – V. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Emil Ritter von Ziegler
Generalstabschef: Oberstleutnant Gedeon Bolla von Csáford-Jobbaháza
  • 3. Kavallerietruppendivision – Wien – II. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Adolf Ritter von Brudermann
Generalstabschef: Major Alfred Dragoni Edler von Rabenhorst
  • 4. Kavallerietruppendivision – Lemberg – XI. Korps
Kommandant: Generalmajor Edmund Ritter von Zaremba
Generalstabschef: Major Oskar Maxon de Rövid
  • 6. Kavallerietruppendivision – Jaroslau – X. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Oskar Wittmann
Generalstabschef: Oberstleutnant Ludwig Maxon de Rövid
  • 7. Kavallerietruppendivision – Krakau – I. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Ignaz Edler von Korda
Generalstabschef:Major Rudolf Freiherr von Handel
  • 8. Kavallerietruppendivision – Stanislau – XI. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Georg Edler von Lehmann
Generalstabschef: Major Graf Gabriel Gudenus
  • 10. Kavallerietruppendivision – Budapest – IV. – XIII. Korps
Kommandant: Feldmarschalleutnant Viktor Mayr
Generalstabschef: Major Ludwig Urváry

LiteraturBearbeiten

  • k.u.k. Kriegsministerium „Dislokation und Einteilung des k.u.k Heeres, der k.u.k. Kriegsmarine, der k.k. Landwehr und der k.u. Landwehr“ in: Seidels kleines Armeeschema – Herausg.: Seidel & Sohn Wien 1914