Transfer (Coaching)

Von Transfer spricht man im Coaching, wenn die Coaching-Maßnahme sichtbare Effekte im (beruflichen) Alltagshandeln der gecoachten Person (Coachee) bewirkt. Somit meint 'Transfer' die Übertragung eines erarbeiteten Erkenntnisgewinns in eine Verhaltensänderung.[1]

Der Transfer ist bereits Bestandteil des laufenden Coaching-Prozesses.[2] Ob ein Transfer stattfindet, hängt nicht allein vom Coachee ab, sondern auch davon, ob dessen Umgebung einen solchen Transfer ermöglicht oder fördert. Dies wird in Fachkreisen als Transferklima bezeichnet.[3] Der Transfererfolg ist ein wichtiger Aspekt des Coachingerfolgs.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lippmann, E. (2006). Coaching. Angewandte Psychologie für die Beraterpraxis. Heidelberg; Seiten 300 ff.
  2. Heß, T./ Roth, W.L. (2001). Professionelles Coaching. Heidelberg; Seite 48.
  3. Greif, S. (2008). Coaching und ergebnisorientierte Selbstreflexion. Göttingen; Seiten 60 u. 194.