Torø

Insel in Dänemark

Torø ist eine kleine, seit 2003 unbewohnte[1] dänische Insel im Kleinen Belt, zwei Kilometer südlich von Assens gelegen. Seit den 1990er Jahren ist der Torøsund (die Meerenge zwischen Torø und Fünen) durch veränderte Strömungsverhältnisse versandet, so dass die Insel nun eine Verbindung zu Fünen hat.[2] Die 64 ha große Insel[3] gehört zur Kirchspielsgemeinde (dän.: Sogn) Kærum Sogn, die bis 1970 zur Harde Båg Herred im damaligen Odense Amt gehörte, ab 1970 zur Assens Kommune im damaligen Fyns Amt. Letztere ging mit der Kommunalreform zum 1. Januar 2007 in der „neuen“ Assens Kommune in der Region Syddanmark auf.

Torø
Gewässer Ostsee
Inselgruppe Kleiner Belt
Geographische Lage 55° 14′ 50″ N, 9° 52′ 50″ OKoordinaten: 55° 14′ 50″ N, 9° 52′ 50″ O
Torø (Syddanmark)
Fläche 64 ha
Einwohner unbewohnt

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BEF4: Folketal pr. 1. januar fordelt på øer (dänisch)
  2. Den Store Danske: Torø. Abgerufen am 21. Dezember 2010 (dänisch)
  3. Danmarks Statistik: Statistisk Aarbog 1990 – Kap. 1: Befolkning og valg, Tabel 3: Areal og folketal for landsdele og beboede øer (dänisch/englisch; PDF; 1,2 MB)