Tomalla-Preis

Auszeichnung

Der Tomalla-Preis ist ein von der Schweizer Tomalla-Stiftung vergebener Wissenschaftspreis für Forschungen in Gravitation und Allgemeiner Relativitätstheorie. Er wird in der Regel alle drei Jahre vergeben.

Der Preis ist nach Walter Tomalla benannt, einem Geschäftsmann und promovierten Ingenieur aus Basel[1], der in seinem Testament mit der 1982 gegründeten Tomalla Foundation for Gravity Research Forschungen zur Gravitation fördern wollte. Die Stiftung vergibt auch Stipendien und andere Fördermittel für die Gravitationsforschung.

PreisträgerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Er stammte aus Berlin, zog aber nach dem Zweiten Weltkrieg in die Schweiz.