Hauptmenü öffnen

Der Tintenfisch war eine Jahrbuchreihe zur deutschen Literatur. Die Bände erschienen zwischen 1968 und 1987 im Wagenbach-Verlag.

Inhaltsverzeichnis

InhaltBearbeiten

Die Jahrbücher sammelten Texte aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und enthielten die Aufstellung der in diesem Zeitraum erschienenen Werke der deutschen Literatur. Neben den Jahrbüchern erschienen zwischen 1977 und 1979 auch Sonderbände.

Liste der BändeBearbeiten

Nr. Jahr Titel(ergänzung) Herausgeber (sofern nicht Klaus Wagenbach und Michael Krüger)
1 1968 Jahrbuch für Literatur
2 1969 Jahrbuch für Literatur
3 1970 Jahrbuch für Literatur
4 1971 Jahrbuch für Literatur
5 1972 Jahrbuch für Literatur
6 1973 Jahrbuch für Literatur
7 1974 Jahrbuch für Literatur
8 1975 Jahrbuch für Literatur
9 1976 Jahrbuch für Literatur
10 1976 Regionalismus Lars Gustafsson
11 1977 Jahrbuch für Literatur Klaus Wagenbach
12 1977 Natur. Oder: Warum ein Gespräch über Bäume heute kein Verbrechen mehr ist Hans Christoph Buch
13 1978 Alltag des Wahnsinns Hans Jürgen Heinrichs, Michael Krüger und Klaus Wagenbach
14 1978 Jahrbuch: Deutsche Literatur
15 1978 Deutschland. Das Kind mit den 2 Köpfen Hans Christoph Buch
16 1979 Literatur in Österreich. Rot ich Weiß Rot Gustav Ernst und Klaus Wagenbach
17 1979 Jahrbuch: Deutsche Literatur
19 1980 Jahrbuch: Deutsche Literatur
20 1981 Jahrbuch: Deutsche Literatur
21 1982 Jahrbuch: Deutsche Literatur
22 1983 Jahrbuch: Deutsche Literatur
23 1984 Jahrbuch: Deutsche Literatur
24 1985 Jahrbuch: Deutsche Literatur
25 1986 Jahrbuch: Deutsche Literatur
26 1987 Jahrbuch: Deutsche Literatur

BesonderheitenBearbeiten

  • Eine Nummer 18 gab es nicht
  • Der Almanach zum 20-jährigen Bestehen des Verlags hieß Fintentisch

Quellen und LiteraturBearbeiten

  • Tintenfisch. Bände 1–26, Berlin 1968–1987.
  • Tintenfisch. 10 Jahrbücher zur deutschen Literatur. Neudruck in zwei Bänden. 1981. Bd. 1: 1967–1971, Bd. 2: 1972–1976.
  • Warum so verlegen? Über die Lust an Büchern und ihre Zukunft. Almanach anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Verlages. Berlin 2004.