Hauptmenü öffnen

Tiefbunker Dag-Hammarskjöld-Platz

Tiefbunker im heutigen Gustav-Mahler-Park in Hamburg

Koordinaten: 53° 33′ 30,9″ N, 9° 59′ 29″ O

Karte: Hamburg
marker
Tiefbunker Dag-Hammarskjöld-Platz
Magnify-clip.png
Hamburg

Der Tiefbunker Dag-Hammarskjöld-Platz (oder auch Dammtorpark I und II) ist ein aus zwei Schutzräumen bestehender Tiefbunker im heutigen Gustav-Mahler-Park in Hamburg.[1]

GeschichteBearbeiten

Die Anlagen wurden als Ersatzbauwerk für das 3 Röhrenschutzbauwerk Neuer Jungfernstieg / Lombardsbrücke errichtet und 1963 an das Bezirksamt Hamburg-Mitte übergeben. Das Röhrenschutzwerk befand sich an der Binnenalster, schräg gegenüber vom Finnlandhaus.[2]

TechnischesBearbeiten

Der Tiefbunker bietet Schutz für 104 bzw. 48 Personen. Es gibt 101 Sitz- und 51 Liegeplätze. Der Tiefbunker ist an die Strom- und Wasserversorgung sowie die Abwasserentsorgung angeschlossen. Es existiert allerdings keine Notstromversorgung und die Anlagen verfügen über keine eigenen Brunnen. Im Verteidigungsfall ist daher eine intakte Infrastruktur notwendig.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hamburg, Tiefbunker Dag-Hammarskjöld-Platz/Dammtorpark I. Abgerufen am 25. Januar 2016.
  2. a b Schutzanlage Dammtorpark. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 25. Januar 2016; abgerufen am 25. Januar 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dirk-untertage.jimdo.com