Tibet Airlines

chinesische Fluggesellschaft

Tibet Airlines (chinesisch 西藏航空; tibetisch བོད་ལྗོངས་མཁའ་འགྲུལ།) ist eine chinesische Fluggesellschaft mit Sitz in Lhasa im Autonomen Gebiet Tibet und Basis auf dem Flughafen Lhasa-Gonggar.

Tibet Airlines
西藏航空
བོད་ལྗོངས་མཁའ་འགྲུལ།
Airbus A319-100 der Tibet Airlines
IATA-Code: TV
ICAO-Code: TBA
Rufzeichen: TIBET AIR
Gründung: 2010
Sitz: Lhasa, China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Drehkreuz:

Flughafen Lhasa-Gonggar

Heimatflughafen: Flughafen Lhasa-Gonggar
Leitung: Liu Yanping (CEO)
Vielfliegerprogramm: PhoenixMiles
Flottenstärke: 35
Ziele: national und international
Website: www.tibetairlines.com

GeschichteBearbeiten

Tibet Airlines wurde 2010 als Tochterunternehmen von Air China gegründet. Am 1. Juli 2011 übernahm sie ihren ersten Airbus A319-100.[1] Im selben Monat schloss sie sich PhoenixMiles, dem Vielfliegerprogramm Air Chinas, an.[2]

Im Jahr 2014 gründete Tibet Airlines im Rahmen eines Joint Ventures mit der nepalesischen Yeti Airlines Himalaya Airlines, die von Kathmandu internationale Linienflüge durchführt.

Am 30. Juni 2016 bekam Tibet Airlines einen Airbus A330-200, bei dem das Höchstabfluggewicht bei 242 Tonnen liegt. Dadurch können hoch gelegene Flughäfen angeflogen werden.[3]

FlugzieleBearbeiten

Tibet Airlines bedient von Lhasa aus Ziele innerhalb Chinas. In Zukunft sollen mehrere Ziele in Südostasien und auch in Europa angeflogen werden.[4]

FlotteBearbeiten

 
Airbus A330-200 der Tibet Airlines

Mit Stand August 2020 besteht die Flotte der Tibet Airlines aus 35 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 4,5 Jahren:[5]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze
(Business/Eco+/Eco)
Durchschnittsalter

(August 2020)[5]

Airbus A319-100 24 17 mit Sharklets ausgestattet; einer inaktiv 128 (8/-/120) 4,9 Jahre
Airbus A320-200 6 mit Sharklets ausgestattet 158 (8/-/150) 3,9 Jahre
Airbus A330-200 5 279 (12/32/235) 3,3 Jahre
Gesamt 35 - 4,5 Jahre

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Tibet Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tibet Airlines erhält ersten A319. airliners.de; abgerufen am 4. Juli 2011
  2. Air China und Tibet Airlines arbeiten gemeinsam an Programm für treue Kunden. wallstreet-online.de; abgerufen am 4. August 2011
  3. AirbusTibet Airlines übernimmt ihren ersten Airbus A330, 30. Juni 2016 (Memento des Originals vom 23. August 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.airbus.com abgerufen am 22. August 2016
  4. Tibet Airlines: Dieser Airbus A330 will ganz hoch hinaus. aerotelegraph.com; abgerufen am 6. Juli 2016
  5. a b Tibet Airlines Fleet Details and History. In: planespotters.net. 14. Mai 2020, abgerufen am 20. August 2020 (englisch).