Tiberius Aemilius Mamercinus

römischer Konsul

Tiberius Aemilius Mamercinus war ein Politiker der Römischen Republik aus der Gens Aemilia. Der Name ist bei Livius als „Titus Aemilius Mamercus“ überliefert, bei Diodor lautet der Vorname Tiberius.

Im Jahr 339 v. Chr. war er Konsul. Sein Amtskollege war Quintus Publilius Philo.[1]

Möglicherweise ist er mit dem T. Aemilius identisch, der laut Livius im Jahr 352 v. Chr. quinquevir mensarius und 341 v. Chr. Prätor war.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Livius 8, 12, 4-5; Diodor 16, 91, 1; T. Robert S. Broughton: The Magistrates Of The Roman Republic. Band 1: 509 B.C. – 100 B.C. (= Philological Monographs. Bd. 15, Teil 1, ZDB-ID 418575-4). American Philological Association, New York NY 1951, S. 137 f., (Unveränderter Nachdruck 1968).
  2. Livius 7, 21, 6; so Elimar Klebs: Aemilius (100). In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band I,1, Stuttgart 1893, Sp. 571.

LiteraturBearbeiten