Thor (Schiff, 1951)

ehemaliges Schiff der Isländischen Küstenwache, 1951

Das Küstenwachschiff Thor (in isländischer Schreibweise: Þór), auch als Nýi-Þór (Neue-Thor) oder Thor III bezeichnet, war ein Schiff der isländischen Küstenwache. Das Schiff war viele Jahre das Flaggschiff der isländischen Küstenwache und nahm an allen Kabeljaukriegen mit dem Vereinigten Königreich teil.

Das Schiff wurde in Dänemark im Jahr 1951 für die isländische Küstenwache aus Stahl gebaut. Das 920-Tonnen-Schiff ist 55,9 Meter lang und 9,5 Meter breit. Es war mit zwei 57-mm-Kanonen bestückt. Das Schiff wurde im Jahr 1972 grundlegend renoviert.

Im Jahr 1982 wurde die Thor verkauft und als Ausbildungsstätte für die Fischerschule Slysavarnarskóla eingesetzt. Das Schiff wurde in Sæbjörg umgetauft. 1998 wurde es in Privatbesitz verkauft.

Der Namensgeber Thor ist ein Gott der nordischen Mythologie.

Die isländische Küstenwache betrieb schon vier Schiffe mit Namen Thór: Das erste Schiff existierte ab 1920, das zweite ab 1930. Auf das hier beschriebene dritte Fahrzeug folgte 2011 die vierte Thor.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fréttablaðið vom 29. Oktober 2011, S. 40, Glæsilegt gæsluskip