Thompson-Boling Arena

Die Thompson-Boling Arena ist eine Mehrzweckhalle auf dem Campus der University of Tennessee in der US-amerikanischen Stadt Knoxville im Bundesstaat Tennessee. Sie trägt auch den Beinamen The Summitt, nach der aus Tennessee stammenden Basketballtrainerin Pat Summitt (1952–2016).

Thompson-Boling Arena
The Summitt
Eingang der Arena (Juli 2011)
Eingang der Arena (Juli 2011)
Daten
Ort 600 Phillip Fulmer Way 202
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Knoxville, Tennessee 37996
Koordinaten 35° 57′ 4″ N, 83° 55′ 29,9″ WKoordinaten: 35° 57′ 4″ N, 83° 55′ 29,9″ W
Eigentümer University of Tennessee
Betreiber University of Tennessee
Baubeginn 2. November 1983
Eröffnung 3. Dezember 1987
Renovierungen 2007
Oberfläche Beton
Parkett
Kosten 40 Mio. US-Dollar
Architekt GSCD, Inc. Architects
Kapazität 21.678 Plätze (Basketball, Volleyball)
25.000 Plätze (Konzert)
Heimspielbetrieb
Veranstaltungen
  • Spiele der Tennessee Volunteers (Männer, Basketball)
  • Spiele der Tennessee Lady Volunteers (Frauen, Basketball)
  • Spiele der Tennessee Lady Volunteers (Frauen, Volleyball)
Lage
Thompson-Boling Arena (Tennessee)
Thompson-Boling Arena

GeschichteBearbeiten

Der Grundstein für die Arena wurde am 2. November 1983 am Ufer des Tennessee River gelegt. Am 3. Dezember 1987 wurde die Halle eröffnet.[1] Sie wurde nach B. Ray Thompson und dem Universitätspräsidenten Dr. Edward J. Boling benannt.

Die Halle ist seit ihrer Eröffnung die größte Arena im Südosten der Vereinigten Staaten. Bis 2007 fasste die Halle 24.535 Besucher, seit der Renovierung bietet sie 21.678 Plätze. Bei Konzerten bietet die Halle für gewöhnlich 25.000 Besuchern Platz.[2] Der Hallenbau kostete 40 Millionen US-Dollar. Der Architekt der Halle war die Firma GSCD, Inc. Architects, während Ross H. Bryan Engineers Inc. sich um die Strukturierung des Bauwerks kümmerte und Ray Bell & Associates der generelle Konstrukteur der Arena war.[3] Die Arena besitzt ein Volumen von 480.000 Kubikmeter.[4]

NutzungBearbeiten

Die Arena wird hauptsächlich für Basketballspiele wie die Southeastern Conference genutzt und ist der Heimatort der drei Teams Tennessee Volunteers, Tennessee Lady Volunteers und der Tennessee Lady Volunteers (Volleyball).[5] Außerdem wird die Arena als Veranstaltungsort für Konzerte genutzt.

WeblinksBearbeiten

Commons: Thompson-Boling Arena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Important dates for Thompson-Boling Arena. Knoxnews.com, abgerufen am 29. April 2016 (englisch).
  2. Thompson–Boling Arena. (Nicht mehr online verfügbar.) Cideco.com, archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 29. April 2016 (englisch).
  3. University of Tennessee, Thompson-Boling Sports Arena. (Nicht mehr online verfügbar.) Balp.com, ehemals im Original; abgerufen am 29. April 2016 (englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.balp.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  4. Thompson-Boling Assembly Center & Arena. Utsports.com, archiviert vom Original am 26. Oktober 2007; abgerufen am 29. April 2016 (englisch).
  5. Thompson–Boling Arena. Utsports.com, abgerufen am 29. April 2016 (englisch).