Thiago Monteiro (Tischtennisspieler)

brasilianischer Tischtennisspieler
Thiago Monteiro Tischtennisspieler
Thiago Monteiro
Thiago Monteiro (2007)
Nation: Brasilien Brasilien
Geburtsdatum: 15. Juni 1981
Geburtsort: Fortaleza
Größe: 182 cm
Gewicht: 80 kg
Spielhand: rechts
Spielweise: Shakehand, Angriff
Aktueller Weltranglistenplatz: 155 Vorlage:Infobox Tischtennisspieler/Wartung/Lokaler Wert
Bester Weltranglistenplatz: 59 (September 2008)

Thiago Farias Monte Monteiro[1] (* 15. Juni 1981 in Fortaleza, Ceará) ist ein brasilianischer Tischtennisspieler. Mit den zahlreichen Gewinnen bei Panamerikameisterschaften, Panamerikanischen Spielen, Lateinamerikameisterschaften sowie dem Lateinamerika Cup zählt er zu den erfolgreichsten Tischtennisspielern Amerikas.

KarriereBearbeiten

Monteiro kam durch seinen Vater, einen Tischtennistrainer, zum Tischtennis. Bis zum Alter von zwölf Jahren spielte er sowohl Tischtennis als auch Futsal.[2] In beiden Sportarten gewann er jeweils zwei Landesmeisterschaften. Nachdem er 1993 seinen ersten nationalen Tischtennis-Titel gewonnen hatte, beschloss er, sich ausschließlich dieser Sportart zu widmen. 1998 trat er in die brasilianische Tischtennisnationalmannschaft ein. Dreimal vertrat er sein Land bei Olympischen Spielen, wo er sowohl im Einzel als auch mit der Mannschaft jedoch nie in die Nähe von Medaillenrängen kam. Monteiro ist achtzehnfacher lateinamerikanischer Meister und holte bei Panamerikanischen Spielen und -meisterschaften insgesamt zwölf Medaillen. Am World Team Cup nahm er viermal, am World Cup dreimal teil. Beim Lateinamerika Cup sicherte er sich zweimal die Goldmedaille. Seine höchste Platzierung mit Platz 59 in der ITTF-Weltrangliste erreichte er im September 2008.[3] Der Brasilianer ist Rechtshänder und verwendet die Shakehand-Schlägerhaltung.

TurnierergebnisseBearbeiten

[4]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
BRA Olympische Spiele 2012 London ENG 9. – 16. Platz
BRA Olympische Spiele 2008 Peking CHN letzte 128 9. – 16. Platz
BRA Olympische Spiele 2004 Athen GRE letzte 64
BRA Panamerikanische Spiele 2015 Toronto CAN Halbfinale Gold
BRA Panamerikanische Spiele 2011 Guadalajara MEX Viertelfinale Gold
BRA Panamerikanische Spiele 2007 Rio de Janeiro BRA Halbfinale Gold
BRA Panamerikanische Spiele 2003 Santo Domingo DOM Silber Gold
BRA Panamerikanische Spiele 1999 Winnipeg CAN Halbfinale
BRA Panamerikameisterschaft 2019 Asunción PAR letzte 16
BRA Panamerikameisterschaft 2018 Santiago de Chile CHI Halbfinale Gold
BRA Panamerikameisterschaft 2017 Cartagena de Indias COL Silber Gold
BRA Südamerikanische Spiele 2018 Cochabamba BOL letzte 16 letzte 16 Gold
BRA Südamerikanische Spiele 2014 Santiago de Chile CHI Viertelfinale Gold
BRA Lateinamerikameisterschaft 2018 Havanna CUB Halbfinale Gold
BRA Lateinamerikameisterschaft 2015 Buenos Aires ARG Halbfinale Gold
BRA Lateinamerikameisterschaft 2013 San Salvador ESA Viertelfinale Gold
BRA Lateinamerikameisterschaft 2012 Rio de Janeiro BRA Silber Gold
BRA Lateinamerikameisterschaft 2008 Santo Domingo DOM Gold Gold
BRA Lateinamerikameisterschaft 2007 Guarulhos BRA Gold Gold
BRA Lateinamerikameisterschaft 2006 Medellín COL Gold Gold
BRA Lateinamerikameisterschaft 2005 Punta del Este URU Gold
BRA Lateinamerikameisterschaft 2004 Valdivia CHI Gold Gold
BRA Lateinamerikameisterschaft 2003 El Salvador ESA Gold
BRA Lateinamerikameisterschaft 2002 Santo Domingo DOM Gold Gold
BRA Lateinamerikameisterschaft 2000 Coqimbo CHI Gold Gold
BRA Lateinamerika Cup 2013 Santo Domingo DOM Gold
BRA Lateinamerika Cup 2012 San José CRC Gold
BRA WTT Star Contender 2021 Doha QAT letzte 16
BRA WTT Contender 2022 Doha QAT letzte 32
BRA WTT Contender 2021 Lasko SLO letzte 32
BRA WTT Contender 2021 Doha QAT letzte 128
BRA WTT Feeder 2022 Doha QAT letzte 32
BRA Challenge Series 2019 Asunción PAR Viertelfinale Halbfinale
BRA Challenge Series 2018 Lagos NGR letzte 32 Halbfinale
BRA Challenge Series 2017 Warschau POL letzte 64 letzte 16
BRA World Tour 2020 Magdeburg GER letzte 128 letzte 16
BRA World Tour 2019 Shenzhen CHN letzte 64
BRA World Tour 2018 Panagjurischte BUL letzte 64 letzte 16
BRA World Tour 2016 De Haan BEL letzte 16 letzte 16
BRA World Tour 2015 Stockholm SWE letzte 64 letzte 32
BRA World Tour 2015 Minsk BLR letzte 16
BRA World Tour 2015 Santiago de Chile CHI Gold
BRA World Tour 2015 Budapest HUN letzte 64 letzte 32
BRA World Tour 2014 Santos BRA Halbfinale
BRA World Tour 2014 Doha QAT letzte 64 letzte 16
BRA World Tour 2013 Bremen GER letzte 64 letzte 32
BRA World Tour 2013 Wels AUT letzte 64 letzte 16
BRA World Tour 2012 Santos BRA letzte 16 Halbfinale
BRA World Tour 2012 Olmütz CZE letzte 32 Halbfinale
BRA World Tour 2012 Ekaterinburg RUS Qual. Viertelfinale
BRA World Tour 2012 Budapest HUN Qual. letzte 16
BRA World Tour 2012 Almería ESP letzte 32 Halbfinale
BRA Pro Tour 2011 Wien AUT Qual. letzte 64
BRA Pro Tour 2009 Velenje SLO letzte 32
BRA Pro Tour 2009 Kuwait-Stadt KUW letzte 64 Halbfinale
BRA Pro Tour 2008 Belo Horizonte BRA Viertelfinale Halbfinale
BRA Pro Tour 2008 Salzburg AUT letzte 64
BRA Pro Tour 2007 Toulouse FRA letzte 32
BRA Pro Tour 2007 Belo Horizonte BRA Viertelfinale Viertelfinale
BRA Pro Tour 2007 Neu-Delhi IND letzte 16 Viertelfinale
BRA Pro Tour 2006 São Paulo BRA letzte 32 Halbfinale
BRA Pro Tour 2006 Doha QAT Qual. letzte 64
BRA Pro Tour 2006 Kuwait-Stadt KUW letzte 64
BRA Pro Tour 2005 St. Petersburg RUS letzte 32 letzte 32
BRA Pro Tour 2005 Zagreb HRV letzte 64 letzte 32
BRA Pro Tour 2005 Velenje SLO letzte 32 letzte 32
BRA Pro Tour 2004 Santiago de Chile CHI Viertelfinale Halbfinale
BRA Pro Tour 2004 Kairo EGY letzte 32 letzte 64
BRA Pro Tour 2004 Athen GRE letzte 64 letzte 64
BRA Pro Tour 2003 Aarhus DEN letzte 32 letzte 64
BRA Pro Tour 2003 Malmö SWE letzte 64 letzte 64
BRA Pro Tour 2002 Fort Lauderdale USA letzte 64 letzte 32
BRA Pro Tour 2002 Warschau POL letzte 64 letzte 16
BRA Pro Tour 2002 Eindhoven NED Qual. letzte 64
BRA Pro Tour 2002 São Paulo BRA letzte 32 letzte 16
BRA Pro Tour 2002 Magdeburg GER letzte 32
BRA Pro Tour 2002 Kairo EGY letzte 64
BRA Pro Tour 2002 Courmayeur ITA letzte 32
BRA Pro Tour 2001 Bayreuth GER Qual.
BRA Pro Tour 2001 Chatham ENG Qual.
BRA Weltmeisterschaft 2021 Houston USA letzte 64 letzte 64
BRA Weltmeisterschaft 2019 Budapest HUN letzte 128 letzte 32
BRA Weltmeisterschaft 2016 Kuala Lumpur MAS 26
BRA Weltmeisterschaft 2015 Suzhou CHN letzte 128 Viertelfinale
BRA Weltmeisterschaft 2014 Tokio JPN 17
BRA Weltmeisterschaft 2013 Paris FRA letzte 128 letzte 32 letzte 64
BRA Weltmeisterschaft 2012 Dortmund GER 28
BRA Weltmeisterschaft 2011 Rotterdam NED Qual. letzte 64
BRA Weltmeisterschaft 2009 Yokohama JPN letzte 64 letzte 16 letzte 128
BRA Weltmeisterschaft 2008 Guangzhou CHN 29
BRA Weltmeisterschaft 2007 Zagreb CRO letzte 128 letzte 64 letzte 128
BRA Weltmeisterschaft 2006 Bremen GER 19
BRA Weltmeisterschaft 2005 Shanghai CHN letzte 128 letzte 64
BRA Weltmeisterschaft 2004 Doha QAT 25
BRA Weltmeisterschaft 2003 Paris FRA Qual. letzte 64
BRA World Cup 2013 Verviers BEL Qual.
BRA World Cup 2012 Liverpool ENG Qual.
BRA World Cup 2004 Hangzhou CHN Qual.
BRA World Team Cup 2015 Dubai UAE 5
BRA World Team Cup 2013 Guangzhou CHN 5
BRA World Team Cup 2011 Magdeburg GER 5
BRA World Team Cup 2009 Linz AUT 9

WeblinksBearbeiten

Commons: Thiago Monteiro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Thiago Monteiro Bio, Stats, and Results | Olympics at Sports-Reference.com. 3. Dezember 2016, abgerufen am 12. Juli 2022.
  2. Thiago Monteiro - UOL Esporte - Pan 2007. Abgerufen am 12. Juli 2022.
  3. Thiago Monteiro: ranking history (ITTF). Abgerufen am 12. Juli 2022.
  4. Players matches - Thiago Monteiro. Abgerufen am 12. Juli 2022.