Hauptmenü öffnen

Tony Rich

amerikanischer Sänger, Songwriter und Musikproduzent
(Weitergeleitet von The Tony Rich Project)

Tony Rich (eigentlich Antonio Jeffries, * 19. November 1971 in Detroit, Michigan) ist ein amerikanischer Sänger, Songwriter und Musikproduzent, der als The Tony Rich Project einige Charterfolge hatte. Stilistisch bewegt er sich in den Bereichen R&B, Soul und Swing.

Inhaltsverzeichnis

BiografieBearbeiten

Bekannt wurde Rich unter dem Namen The Tony Rich Project mit dem Lied Nobody Knows, das Ende 1995 in die US-Charts stieg und dort Platz 2 erreichte. Im Frühjahr 1996 folgten Platzierungen in den deutschen Top 100 (Platz 86) und den englischen Top 10 (Platz 4). Nobody Knows gehört zu den zehn meistverkauften Singles des Jahres 1996 im Vereinigten Königreich.

Auch das dazugehörige Album Words platzierte sich in den deutschen, englischen und amerikanischen Album-Charts. Außerdem wurde es als Best R&B Album mit einem Grammy ausgezeichnet. Die Auskopplungen Like a Woman und Leavin’ waren 1996 kleinere Hits in den UK- und den US-Charts.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Deutschland  DE Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
1995 Words
71
(7 Wo.)
27
 Silber

(13 Wo.)
31
 Platin

(47 Wo.)
Charteintritt in UK erst 1996
als The Tony Rich Project

Weitere Alben

  • 1998: Birdseye (The Tony Rich Project)
  • 2003: Resurrected (The Tony Rich Project)
  • 2003: Man of Cyrene
  • 2005: Nobody Knows: The Best of the Tony Rich Project (The Tony Rich Project)
  • 2006: I Saw the Light
  • 2006: Pictures
  • 2006: A New Understanding of Peace
  • 2008: Exist (The Tony Rich Project)
  • 2013: Speak Me

SinglesBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Deutschland  DE Vereinigtes Konigreich  UK Vereinigte Staaten  US
1995 Nobody Knows
86
(6 Wo.)
4
 Silber

(18 Wo.)
2
 Platin

(47 Wo.)
als The Tony Rich Project
1996 Like a Woman
300! 27
(5 Wo.)
41
(15 Wo.)
als The Tony Rich Project
Leavin’
300! 52
(2 Wo.)
88
(8 Wo.)
als The Tony Rich Project

Weitere Singles

  • 1998: Silly Man
  • 2003: Traveling Alone
  • 2013: Fade Away
  • 2014: Breaking Glass

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Silber   Gold   Platin Verkäufe Quellen
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S 0! G 2 2.000.000 riaa.com
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI) 2 0! G 0! P 260.000 bpi.co.uk
Insgesamt 2 2

KünstlerauszeichnungenBearbeiten

Grammy Award

  • 1996: für das Album Words als Best R&B Album[1]

QuellenBearbeiten

  1. a b c Chartquellen: Singles Alben UK US1 US2
  2. a b Gold-/Platin-Datenbanken: UK US

WeblinksBearbeiten