The Lucky One – Für immer der Deine

Film von Scott Hicks (2012)
(Weitergeleitet von The Lucky One)

The Lucky One – Für immer der Deine (Originaltitel: The Lucky One) ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2012. Es ist die Literaturverfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Nicholas Sparks mit Zac Efron in der Hauptrolle.

Filmdaten
Deutscher TitelThe Lucky One – Für immer der Deine
OriginaltitelThe Lucky One
The lucky one.svg
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2012
Länge100 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
JMK 10[1]
Stab
RegieScott Hicks
DrehbuchWill Fetters
ProduktionKevin McCormick,
Denise Di Novi
MusikHal Lindes
KameraAlar Kivilo
SchnittScott Gray
Besetzung
Synchronisation

HandlungBearbeiten

Der US-Marines-Sergeant Logan Thibault kehrt von seinem Einsatz im Irak zurück. Er ist davon überzeugt, dass das Bildnis einer Frau, die er nicht kennt, sein Leben gerettet hat. Er findet heraus, dass die Frau Beth heißt und zusammen mit ihrer Großmutter Charlotte eine Hundepension betreibt. Dort nimmt er einen Job als Hilfsarbeiter an, ohne Beth den wahren Grund seines Kommens zu sagen. Beth misstraut ihm am Anfang und hat ihre Probleme mit ihm. Es dauert aber nicht lange und sie verlieben sich ineinander.

Doch die Liebe wird durch Logans Geheimnis und Beths labilen Ex-Mann, der in der Kleinstadt als Polizist arbeitet, bedroht. Dieser lässt keine Gelegenheit aus, Beth seine Macht zu demonstrieren. So fordert er sie auf, Logan wegzuschicken, weil er sonst aufgrund seiner Beziehungen dafür sorgen würde, dass er das alleinige Sorgerecht für ihren gemeinsamen Sohn Ben bekommt. Sie fügt sich dieser Drohung und trennt sich von Logan. Charlotte hingegen, die auf Beth Seite steht und sofort bemerkt hatte, dass Logan ihr gut tut, fordert sie auf zu kämpfen und sich nicht alles gefallen zu lassen. Das tut sie, bietet ihrem Exmann die Stirn und holt Logan zurück. Da sich auch ihr Sohn gut mit Logan versteht, scheint ihr Glück perfekt.

Beth und Logan genießen ihre Verliebtheit, doch als Keith herausfindet, dass Logan gezielt nach Beth gesucht hatte, denunziert er Logan bei seiner Exfrau, die ihn nun für einen Stalker hält. Allerdings gibt sie ihm auch die Chance sich zu rechtfertigen, und so spricht er mit ihr über seine Erlebnisse im Krieg: Nach einem Angriff hätte er zufällig Beths Foto gefunden, dieses Bildnis der jungen Frau kam ihm vor wie ein Engel in der Hölle. So überlebte er Situationen, die aussichtslos erschienen, und so schwor er sich, der Frau dafür zu danken, dass sie ihm unwissentlich das Leben gerettet hätte. Das Foto hatte Beths Bruder verloren, der nicht aus dem Irak-Krieg zurückgekehrt war. Trotz dieser Erklärung trennt sich Beth von Logan. Zusätzlich wird er von Keith provoziert, der ihn arg beleidigt und sogar mit seiner Dienstwaffe bedroht. Anstatt sich zu verteidigen, erträgt Logan souverän die Herausforderung. Keith dagegen erträgt diese Erniedrigung nur schlecht und bedroht Beth bei der nächsten Gelegenheit. Ihr Sohn Ben kann das nicht mit ansehen und läuft aus dem Haus. Da gerade ein Unwetter tobt, gerät er in Lebensgefahr. Logan, der hinzukommt, kann den Jungen aus dem Fluss retten, in den er hineingefallen war. Keith hingegen, der seinem Sohn ebenfalls helfen wollte, kommt in den Fluten um. Beth versöhnt sich mit Logan und bittet ihn, für immer bei ihr zu bleiben.

HintergrundBearbeiten

VorproduktionBearbeiten

Im April 2009 wurde bekannt, dass Nicolas Sparks Roman Für immer der Deine fürs Kino verfilmt wird.[2] Eineinhalb Jahre später wurden Zac Efron und Taylor Schilling für die Hauptrollen besetzt.[3] Während das Drehbuch geschrieben wurde, war noch geplant, die Rolle des Logan Thibault an Ryan Gosling zu vergeben.[4] Als alternative Besetzungen für die weibliche Hauptrolle waren Abbie Cornish sowie Katie Cassidy im Gespräch.[4]

DreharbeitenBearbeiten

Die Dreharbeiten begannen am 13. Oktober 2010 und endeten am 21. Dezember 2010.[5] Die Filmaufnahmen wurden in New Orleans aufgezeichnet.[6] Das Budget betrug etwa 25 Millionen US-Dollar.[5]

VeröffentlichungBearbeiten

Bevor der Film in den Kinos der USA zu sehen war, wurden Testvorführungen in Militäreinrichtungen gezeigt.[4] Der Film wurde am 20. April 2012 in den USA veröffentlicht.[7] Tags zuvor war er bereits in diversen anderen Ländern zu sehen.[7] In Deutschland und Österreich kam der Film am 26. April 2012 ins Kino und ist in den deutschen Kinocharts hinter American Pie: Das Klassentreffen und Marvel’s The Avengers auf Platz 3 eingestiegen.[7] Am 31. August 2012 veröffentlichte Warner Home Video den Film in Deutschland auf DVD und Blu-ray Disc mit einer FSK-12-Freigabe.

Am Eröffnungswochenende spielte der Film in den US-amerikanischen Kinos über 22,5 Millionen US-Dollar ein.[5] Weltweit beliefen sich die Einnahmen umgerechnet auf knapp 60,5 Millionen US-Dollar.[5]

Deutsche SynchronfassungBearbeiten

Die deutsche Synchronbearbeitung entstand bei RC Production in Berlin.[8]

Darsteller Deutscher Sprecher[8] Rolle
Zac Efron Daniel Schlauch Logan
Taylor Schilling Sonja Spuhl Beth
Douglas M. Griffin Matthias Rimpler Barkeeper
Riley Thomas Stewart David Kunze Ben
Ann Mckenzie Marianne Groß Charlotte Clayton
Joe Chrest Frank Röth Deputy Moore
Blythe Danner Judy Winter Ellie
Jay R. Ferguson Martin Kautz Keith Clayton
Ritchie Montgomery Hans Hohlbein Landhausvermieter
Courtney J. Clark Victoria Sturm Logans Schwester
Reverend Dustin Bergene Matthias Klages Pastor
Sharon Conley Peggy Sander Rektorin Miller
Adam LeFevre Frank-Otto Schenk Richter Clayton
Russell Durham Comegys Nicolas Böll Roger Lyle

SoundtrackBearbeiten

Nr. Titel Interpret
1. You Know It’s True Jules Larson
2. All The World (I Tell Myself) Correatown
3. You Got What I Need Joshua Radin
4. Count Me In Early Winters
5. If I Run Voxhaul Broadcast
6. What I Wouldn’t Do A Fine Frenzy
7. Wasted Generation Mayfield
8. Hold On You Ponderosa
9. When I Feel Mayfield
10. Dance Everyday Terrance Simien
11. Over The Bend Hilmar Örn Hilmarsson
12. The Story Brandi Carlile

KritikBearbeiten

Kino.de kam zu dem Urteil: „Bewegendes, bittersüßes Drama und Liebesgeschichte ist diese neueste Verfilmung eines Nicholas-Sparks-Bestsellers, der u.a. bereits zu ‚Message in a Bottle‘ und ‚Das Leuchten der Stille‘ die Vorlagen lieferte. Hier inszenierte der für „Shine – Der Weg ans Licht“ Oscar-nominierte Regisseur Scott Hicks Mädchenschwarm Zac Efron als attraktiven Hauptdarsteller. Eine vielversprechende Kombination.“

cineman.ch urteilte: „Mit Shine oder Snow Falling on Cedars hat Regisseur Taylor Hicks Talent für Dramen bewiesen, aber auch er kann aus dieser seichten Vorlage kein tiefgründiges Meisterwerk machen. The Lucky One ist in grossartige Stimmungsbilder des ländlichen Lousiana getaucht. Aber all die visuelle Poesie täuscht nicht über die seltsame Besetzung hinweg.“[9]

Lena Kettner von Kinozeit.de meinte: „Auf dem Weg zum vorhersehbaren Hollywood-Happy-End lässt dieser Film kein Klischee aus.“[10]

Bei Wessels-Filmkritik schrieb Antje Wessels: „Machen wir uns nichts vor: im Grunde ist „The Lucky One – Für immer der Deine“ die Hollywood-Version eines x-beliebigen Rosamunde Pilcher-Filmes. Dass dieses Genre boomt beweist allwöchentlich der Blick in die Fernsehzeitung“. „Die Story funktioniert nach dem Schema-F, welches alle Sparks-Verfilmungen verfolgen“ und „in uns allen mehr oder weniger vorhandenen Durst nach Kitsch und unterhalten so auf eine eigentlich recht billige, da berechenbare Art und Weise. Denn der Unterschied zwischen Sparks‘ Romanzen und anderer Romantik-Kost aus Hollywood ist schlicht: seine Filme, so auch der hier besprochene, möchten dem Zuschauer mit aller Gewalt die Gefühle eintrichtern, die das Protagonistenpaar in der jeweiligen Szenerie verspürt. Mithilfe von punktgenau eingesetzten Musiken und aufdringlichem Farb- und Lichtspiel versteht auch der weniger romantikaffine Zuschauer, wann er welche Szenerie wie zu finden hat. “[11]

AuszeichnungenBearbeiten

 
Zac Efron bei der Weltpremiere des Films in Sydney

Teen Choice Awards 2012

Young Artist Awards 2013

People’s Choice Award 2013

  • People’s Choice Award in der Kategorie Favorite Dramatic Movie Actor für Zac Efron
  • Nominierung in der Kategorie Favorite Dramatic Movie

BMI Film & TV Award 2013

  • BMI Film & TV Award in der Kategorie Film Music für Mark Isham

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alterskennzeichnung für The Lucky One – Für immer der Deine. Jugendmedien­kommission.
  2. „Für immer der Deine“ von Nicholas Sparks wird verfilmt bei cinefacts.de abgerufen.
  3. Taylor Schilling und Zac Efron in „The Lucky One“ bei cinefacts.de abgerufen.
  4. a b c Internet Movie Database: Hintergrundinformationen, abgerufen am 16. August 2014.
  5. a b c d Internet Movie Database: Budget und Einspielergebnisse bei imdb.com, abgerufen am 16. August 2014
  6. Internet Movie Database: Drehorte bei imdb.com, abgerufen am 16. August 2014
  7. a b c Internet Movie Database: Starttermine bei imdb.com, abgerufen am 16. August 2014.
  8. a b The Lucky One – Für immer der Deine. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 16. August 2014.
  9. Gaby Tscharner: ‚‘ Kitsch-Romanze‘‘ bei cineman.ch, abgerufen am 23. August 2019.
  10. Lena Kettner :‘‘Schicksalskitsch‘‘ bei kinozeit.de, abgerufen am 23. August 2019.
  11. Antje Wessels: ‘‘Filmkritik‘‘ bei wessels-filmkritik.com, abgerufen am 23. August 2019.