Tette

König von Nuhasse

Tette war ein König von Nuḫašše, einem Kleinstaat auf dem Gebiet des heutigen Nordsyrien, der von etwa 1338 bis 1322 v. Chr. und von 1320 bis etwa 1312 v. Chr. regierte.

Tette (Syrien)
Tette (Syrien)
Kadeš
Aleppo
Nuḫašše
Alalach
Karte von Syrien

Zunächst wurde Tette, Enkel des Šarrupši, vom hethitischen Großkönig Šuppiluliuma I. im Rahmen eines Vasallenvertrages als neuer König eingesetzt (CTH 53). Nach dem Tod von Šuppiluliuma I. verringerte sich in der Bevölkerung das Vertrauen in die Fähigkeiten von Tette, der deshalb 1322 v. Chr. sein Amt an seinen Bruder Šummittara abtrat.

1320 v. Chr. inszenierte Tette jedoch eine Revolte gegen seinen Bruder und kehrte auf den Thron zurück. Muršili II. setzte ihn ca. 1312 v. Chr. wieder ab. Wie aus einem hethitischen Dokument (KUB 19.15 + KBo 50.24) hervorgeht, hatte Tette versucht, Ägypten als Partner zu gewinnen, als Nuḫašše sich (wie offenbar auch Kinza) gegen die Hethiter erhob. Die vorherrschende Meinung setzt diese Rebellion mit dem siebten Regierungsjahr des Muršili gleich,[1] jedoch gibt es auch Meinungen, nach denen diese im neunten Regierungsjahr des Muršili stattfand.[2] Von Ägypten, das womöglich tatsächlich einen Feldzug nach Syrien unternahm, verlangte der hethitische Großkönig in einem an Arma’a (in der Forschung ganz überwiegend mit Haremhab gleichgesetzt) gerichteten Brief die Auslieferung Tettes. Da Arma’a ohne Königstitel angeredet wird, wird angenommen, dass er damals noch nicht ägyptischer Pharao, sondern ein hoher General oder Stellvertreter Ejes war.[3]

Literatur Bearbeiten

  • Horst Klengel: Geschichte des hethitischen Reiches. Brill, Leiden 1999, ISBN 90-04-10201-9
  • Jared L. Miller: The rebellion of Ḫatti’s Syrian vassals and Egypt’s meddling in Amurru. In: Studi Micenei ed Egeo-Anatolici (SMEA) Bd. 50, 2008, S. 533–554

Anmerkungen Bearbeiten

  1. siehe unter anderem Trevor R. Bryce: The Kingdom of the Hittites. Oxford University Press, überarbeitete Neuauflage 2005, ISBN 978-0-19-928132-9, S. 199 mit weiteren Belegen in Anm. 39.
  2. Elena Devecchi – Jared L. Miller: Hittite-Egyptian Synchronisms and their Consequences for Ancient Near Eastern Chronology. In: Jana Mynářová (Hrsg.): Egypt and the Near East – The Crossroad. Proceedings of an International Conference on the Relations of Egypt and the Near East in the Bronze Age. Prague, September 1-3, 2010. Prag 2011, S. 140
  3. Siehe zu dem Brief u. a. Gernot Wilhelm: Šuppiluliuma I. und die Chronologie der Amarna-Zeit. In: Rolf Hachmann (Hrsg.): Kāmid el-Lōz 20: Die Keilschriftbriefe und der Horizont von El-Amarna (Saarbrücker Beiträge zur Altertumskunde 87). Bonn 2012, 225–257, hier besonders S. 245f.