Teigrechen

Küchengerät zum verteilen eines Teiges

Ein Teigrechen oder Teigverteiler (auch Teigverstreicher) ist ein meist T-förmiges Küchenwerkzeug zum schnellen und gleichmäßigen Verteilen dünnflüssigen Teiges. Im Handel, insbesondere im Fachhandel für Gastronomie- oder Konditoreibedarf, ist er in verschiedenen Ausformungen und Materialien erhältlich. Er besteht traditionell aus Holz (meistens Buchenholz), wird inzwischen aber auch ganz oder teilweise aus Edelstahl oder Aluminium hergestellt. In der Regel ist er ähnlich einem kleinen Rechen ausgebildet – am Ende eines Griffs aus einem kleinen, dünnen Rundstab befindet sich ein Querteil, das meist aus einem etwas dickeren Rundstab besteht, teils aber auch rakelartig geformt ist.

Teigrechen aus Holz und mit rakelartigem Querteil (re.), hier zusammen mit einem Teigspender (mit flüssigem Crêpes-Teig gefüllt) und einer Holzpalette

Der Teigrechen wird insbesondere für die Herstellung von Crêpes und Galettes auf Crêpe-Geräten (Crêpière) verwendet. Er kann aber auch benutzt werden, wenn Crêpes oder Galettes in einer beschichteten Pfanne bzw. einer speziellen (sehr flachrandigen) Crêpes-Pfanne oder auch auf einer Bratplatte zubereitet werden. Der erfolgreiche Umgang mit diesem Küchenwerkzeug erfordert in der Regel etwas Übung. Der Teigrechen wird am langen Ende des T-förmigen Werkzeugs angefasst und der Teig dann mit Drehbewegungen des „T-Querstrichs“ verteilt, wodurch es insbesondere möglich wird, den dünnflüssigen Teig sowohl gleichmäßig dick als auch rund zu verteilen und zu formen.

WeblinksBearbeiten

Wiktionary: Teigrechen – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen