Tašmetu-Šarrat

Königin von Assyrien

Tašmetu-Šarrat war eine Gemahlin des assyrischen Herrschers Sin-ahhe-eriba (* etwa 745 v. Chr.; † 16. Januar 680 v. Chr.). Tašmetu-Šarrat war anscheinend zunächst nur die Geliebte des Herrschers und wurde erst in seinen letzten Regierungsjahren als Gemahlin bezeichnet. Tašmetu-Šarrat hatte eine Stele in der Stelenreihe von Assur, wo sonst nur noch zwei anderen Königinnen, neben zahlreichen Königen und hohen Beamten eine Stele aufgestellt worden war.[1] Der König ließ für sie auch einen Garten in Niniveh herrichten.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. G. Pettinato: Semiramis, Zürich, München 1991 ISBN 88-18-18003-7, 35
  2. Stephanie Dalley, Nineveh, Babylon and the Hanging Gardens: cuneiform and classical sources reconciled. Iraq 56, 1994, S. 45–58.