Hauptmenü öffnen

TV3 (Katalonien)

katalanischer Fernsehsender

TV3 ist ein öffentlich-rechtlicher Fernsehsender in Katalonien, der ausschließlich in Katalanisch sendet. Er wird von der Televisió de Catalunya betrieben, die zur Corporació Catalana de Mitjans Audiovisuals (CCMA) gehört und untersteht somit der Generalitat de Catalunya (Regionalregierung Kataloniens).

TV3 (Katalonien)
Senderlogo
TV3.svg
Allgemeine Informationen
Empfang: Satellit, Kabel, DVB-T, DVB-S, DVB-C
Eigentümer: CCMA
Sendebeginn: 10. September 1983
Rechtsform: Öffentlich-rechtlich
Programmtyp: Vollprogramm
Liste von Fernsehsendern

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

 
Übertragungswagen von TV3

Die Ausstrahlungen von TV3 begannen testweise am 10. September 1983 und gingen am 16. Januar 1984 in den Regelbetrieb über. Der Sender war nach dem baskischen Sender ETB der zweite autonome Sender in Spanien. Anfang 1985 vergrößerte TV3 seine Reichweite nach Andorra, Nordkatalonien, die Balearen und die Region um Valencia. Ein Jahr später nahm der Sender seine Zentrale in Sant Joan Despí, nahe Barcelona in Betrieb. [1]

Seit 1987 strahlt TV3 neben dem katalanischen Ton auch bei den meisten Serien und Filmen den Originalton aus. Hierzu verwendete man zuerst das Zweikanaltonsystem und später NICAM.

1988 begann man einen Prozess der Dezentralisierung und unterstützt nun jede der vier katalanischen Provinzen mit einem eigenen Regionalprogramm, die sog. Telenotícies Comarques.

DVB-T wurde im Jahr 2002 eingeführt und später das 16:9-Format in einigen Sendungen. Zudem startete am 23. April 2007 ein Testlauf für HD-Fernsehen (HDTV) und ist damit der erste Sender Spaniens, der in beiden Formaten ausstrahlt.

TV3 wiederholt einige Sendungen auf dem eigenen Informationskanal 3/24. Außerdem werden ausgewählte Sendungen von TV3 und anderen Kanälen der TVC simultan oder zweitversetzt im katalanischen Auslandsfernsehen TV3CAT (früher TVCi) auf Astra gezeigt.

TV3 aktuellBearbeiten

TV3 ist Marktführer in Katalonien. Zu den meistgesehenen Sendungen gehören die Nachrichten (Telenotícies). Die tägliche Soap El cor de la ciutat (Das Herz der Stadt) ist die meistgesehene Unterhaltungssendung in Katalonien, insbesondere beim weiblichen Publikum (28–33 %, in Spitzen bis zu 40 %), gefolgt von der politischen Satire Polònia (28 %).

KritikBearbeiten

Insbesondere im Zuge der Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens und der resultierenden Katalonien-Krise stehen TV3 und sein Schwestersender, der Nachrichtenkanal 3/34, unter Kritik auch durch internationaler Medien,[2] ein auschliessliches Sprachrohr der Unabhängigkeitsbefürworter zu sein und seinem öffentlich-rechtlichen Auftrag nach einer ausgewogenen Berichterstattung nicht nachzukommen. Die französische Tageszeitung Le Monde schreibt etwa:

„Voilà des mois que la télévision publique catalane, TV3, matraque une propagande indépendantiste simpliste et mensongère. Et des mois qu’elle a recours à une rhétorique de victimisation qui veut faire croire, de façon grotesque, que la Catalogne est victime d’un retour de la dictature franquiste. Ce n’est pas le cas.“

„Seit Monaten verbreitet der öffentliche Sender TV3 eine simplistische und verlogene Propaganda; seit Monaten greift er dabei auf eine Rhetorik der Schikanierung zurück, die auf kroteske Weise glauben machen will, dass Katalonien Opfer einer Rückkehr der Franco-Diktatur ist - dies ist keineswegs der Fall“[3]

Kritisiert wird u. a. der regelmäßige Auftritt des Schauspielers Toni Albà, der mehrfach durch homophobe, bzw. frauenfeindliche Tweets gegen Unabhängigkeitsgegner aufgefallen war.[4]

Empfang in DeutschlandBearbeiten

TV3 sendete über den Satelliten Astra 1L auf 19,2° Ost. Der Sender wurde zum 1. Mai 2012 abgeschaltet.

TV3 bietet seine vollständige Mediathek über seine Website an, sowie Streaming von TV3 bzw. TV3CAT und Nachrichtensender 3/24 über die Website und mobile Apps.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.ccrtv.cat/corporacio/corporacio_historia_cat.htm
  2. Wall Street Journal: 'Catalan TV Network Reflects Separatist Fervor, 8. Januar 2014 (spanisch); Zitat: „jemand der [in einer Sendung bei TV3] Spanisch redet, ist entweder ein Schläger, eine Nutten oder sonst ein Versager“
  3. Meinungskolumne in Le Monde: En Catalogne, la politique du pire, 23. Oktober 2017
  4. El Diario Digital: TV3 premia a Toni Albà por sus insultos machistas y homófobos contra Lamela, Arrimadas e Iceta, 12. August 2018, abgerufen am 30 August 2018 (spanisch)

WeblinksBearbeiten