Surp-Agop-Krankenhaus

Surp Agop Ermeni Hastanesi
Ort Elmadağ, Şişli, Istanbul
Staat Türkei
Koordinaten 41° 2′ 28″ N, 28° 59′ 8″ OKoordinaten: 41° 2′ 28″ N, 28° 59′ 8″ O
Gründung 1837
Website http://www.surpagop.com/
Lage
Surp-Agop-Krankenhaus (Istanbul)
Surp-Agop-Krankenhaus

Das Surp-Agop-Krankenhaus (türkisch Surp Agop Hastanesi) oder Armenisches Sankt-Jakob-Krankenhaus ist ein Krankenhaus im Stadtteil (türk.: Semt) Elmadağ des Bezirks (türk.: İlçe) Şişli von Istanbul, das im Jahre 1837 gegründet wurde und noch heute von der armenisch-katholischen Gemeinschaft in der Türkei betrieben wird.[1][2]

Außenansicht des Surp-Agop-Krankenhauses, Januar 2020

Das Krankenhaus besaß früher alle Rechte am Armenischen Friedhof Pangaltı, der nach dem Völkermord an den Armeniern 1915, bei dem ein großer Teil der Armenier im Osmanischen Reich ermordet oder vertrieben worden waren, 1930 zerstört wurde und durch die Hotels Divan, Hilton und Hyatt, sowie das Gebäude des Türkischen Rundfunks (TRT) überbaut wurde.[3][4][5][6][7]

Das Krankenhaus wurde sowohl vor, als auch nach dem Ersten Weltkrieg für seine Arbeit geachtet. Nach den damaligen Bezirksnamen war es bekannt als „Das Krankenhaus Sourp-Agop von Pancaldi (auch: Pangaltı) über Pera.“[8][9][10][11][12] Das Spendensammeln der Armenier für das Krankenhaus wurde auch nach dem Zweiten Weltkrieg fortgesetzt.[13] Heute ist es ein privates Krankenhaus, das auch für die Türkische Soziale Versicherungsstiftung (Sosyal Güvenlik Kurumu – SGK) tätig und für die gesamte Öffentlichkeit in Istanbul zugänglich ist.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b History of Hospital. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 30. März 2013; abgerufen am 19. Dezember 2012 (türkisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.surpagop.com
  2. Sarkis Karayan: Armenians in the Health Services of the Ottomans and the History of Surp Prgich Hospital. (PDF) Abgerufen am 19. Dezember 2012 (armenisch).
  3. Gökhan Tan: Varolmayanın tescili. In: Radikal. 24. Juli 2011, abgerufen am 21. Dezember 2012 (türkisch).
  4. EMRE CAN DAĞLIOĞLU, TAMAR NALCI: TRT İstanbul Radyosu’nun arazisi geçmişte Ermeni mezarlığıydı. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Agos. 10. Oktober 2012, archiviert vom Original am 16. Januar 2013; abgerufen am 20. Januar 2013 (türkisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.agos.com.tr
  5. Tamar Nalci: Bir Gasp Hikâyesi. In: Bianet. 27. August 2011, abgerufen am 20. Januar 2013: „1930'lu yıllarda dolambaçlı bir hukuki süreç sonucunda el konulan Surp Agop Mezarlığı'nın yerinde bugün Divan ve Hyatt Regency otelleri ile TRT binası var.“
  6. M. Sinan Genim … et al.: Geçmişten günümüze Beyoğlu. 1. baskı. Auflage. Türkiye Anıt Çevre Turizm Değerlerini Koruma Vakfı, İstanbul 2004, ISBN 978-975-97484-2-5.
  7. Antoine Ignace Melling, Montagu Buccleuch Dunn: Long stories: İstanbul in the panoramas of Melling and Dunn. Hrsg.: İstanbul Araştırmaları Enstitüsü. 2008 (türkisch).
  8. The Lancet 1909 Page 1359 „One of the nurses of the hospital met with a tragic death. She was struck by a bullet which traversed the verandah in front of the building and penetrated the pavilion where she was attending to the wounded. The hospital Sourp-Agop of Pancaldi above Pera has accommodated about 30 soldiers who sustained grave injuries during the fierce assault on the barracks of Taxim and Tash-Kizla, where a detachment of the deposed Sultan's troops …“
  9. Allgemeine Zeitschrift für Psychiatrie und psychisch-gerichtliche … - Volume 56 – Page 991 1899 Dies Hospiz, das den armenischen Namen Sourp Agop (= St. Jacob) trägt, wird von einem aus fünf Mitgliedern bestehenden …
  10. Sauglingsfursorge und Kinderschutz in den europäischen Staaten – Volume 1 – Page 863 Arthur Keller – 1912 „Armenisch-katholisches Hospital von Sourp Agop. Die katholischen Armenier besitzen ein Hospital in Pera auf der Promenade iles Taxim. Dieses Hospital hat 60 Betten; man …“
  11. L'Hygiène mentale – Volume 8 – Page 322 1913 „Le QUARTIER IŸALHÊNÉS DE L'HÔPITAL SURP-AGOP L'hôpital arménien catholique Surp-Agop (Saint-Jacques) est situé près du Champ de Mars, dans la grande rue de Pancaldi. Il n'a aucune façade sur la rue avec laquelle il …“
  12. The Near East year book and who's who Volume 2 – Page 790 H. T. Montague Bell – 1927 „The following hospitals are established in Istanbul … Rue Olivo, Pera; Armenian, Yedi Coule; Armenian Catholic, Sourp Agop, Pera; Armenian Ephorie, Buyuk Yeni Han, …“
  13. TURCS d'hier et d'aujourd'hui Par WILLY SPERCO – Page 57 Willy Sperco – 1961 „Aujourd'hui, le grand bal de la Société de Bienfaisance grégorienne est donné au « Casino Municipal », et le dîner- dansant avec loterie, pour l'hôpital arméno-catholique de « Sourp-Agop », dans un grand hôtel. Dévoués au service de la …“