Hauptmenü öffnen

Das Regelwerk im Straßenbau besteht aus einer Sammlung von technischen Regeln und Bestimmungen für den Entwurf, den Bau und Erhaltung von Straßen und deren Bestandteile.

Inhaltsverzeichnis

MerkmaleBearbeiten

Das Regelwerk fasst die Erfahrungen und Erkenntnisse der vergangenen Jahrzehnte zusammen und wird in größeren Abständen den aktuellen Veränderungen angepasst. Die Inhalte markieren den Stand der Technik und besitzen in der Regel Rechtsverbindlichkeit. In begründeten Fällen (beispielsweise Wirtschaftlichkeit) besteht allerdings die Möglichkeit, von den Regeln abzuweichen, wenn die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt wird.

In Deutschland wird das technische Regelwerk von der Bundesanstalt für Straßenwesen (kurz BASt) und der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (kurz FGSV) in langjähriger Arbeit entwickelt und vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit einem allgemeinen Rundschreiben eingeführt. In Österreich werden die Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen von der Forschungsgesellschaft Straße – Schiene – Verkehr (kurz FSV) ausgearbeitet. Das in der Schweiz gültige Normenwerk für das Strassen- und Verkehrswesen entwickelt und überarbeitet der Verband der Strassen- und Verkehrsfachleute.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten