Hauptmenü öffnen

Einjähriger Ziest

Art der Gattung Zieste
(Weitergeleitet von Stachys annua)
Einjähriger Ziest
Einjähriger Ziest (Stachys annua)

Einjähriger Ziest (Stachys annua)

Systematik
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Unterfamilie: Lamioideae
Gattung: Zieste (Stachys)
Art: Einjähriger Ziest
Wissenschaftlicher Name
Stachys annua
L.

Der Einjährige Ziest (Stachys annua) ist eine Pflanzenart in der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Er wurde wie der ähnliche Aufrechte Ziest in manchen Gegenden als Heilmittel gebraucht.

Inhaltsverzeichnis

ErscheinungsbildBearbeiten

Die einjährige, krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 10 bis 30 cm. Der Stängel wächst aufrecht und ist meist stark ästig. Er ist wie die Blätter fast kahl oder nur kurz und weich behaart.

Die Laubblätter sind länglich-elliptisch, fein gekerbt bis mehr oder weniger ganzrandig, 2 bis 5 cm lang und 0,5 bis 1,5 cm breit. Die unteren sind gestielt, die oberen sitzend und nahezu lanzettlich geformt.

Die Blüten sind kurz gestielt, ca. 1,5 cm lang und sitzen in 2 bis 8-blütigen, meist jedoch 6-blütigen Scheinquirlen. Die Krone ist von blass-schwefelgelber Farbe und außen flaumig behaart. Die Kelchzähne sind weichhaarig-stachelspitzig.

Die Nüsschen sind ca. 2 mm lang, stumpfkantig, sehr fein punktiert und von schwarzbrauner Farbe.

Der Einjährige Ziest blüht vorwiegend in den Monaten von Juni bis Oktober.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 34.[1]

Verbreitung und StandortansprücheBearbeiten

Der Einjährige Ziest wächst in Getreide- und Hackfruchtäckern, Kiesgruben, Brachen und z. B. an Bahndämmen. Er bevorzugt warme, trockene und vor allem kalkreiche Böden.

Der Einjährige Ziest kommt von Europa bis zum fernöstlichen Russland vor.[2] Er ist ein ost-submediterranes Florenelement. Er ist in Mitteleuropa eine Charakterart des Verbands Caucalidion lappulae.[1]

In Österreich ist die Pflanze im pannonischen Gebiet häufig, ansonsten zerstreut bis selten vorkommend. In der Schweiz ist sie allgemein verbreitet zu finden.

 
Einjähriger Ziest (Stachys annua, Herbarbeleg)

Der Einjährige Ziest ist in Deutschland selten. Er kommt vor allem im mittleren Teil, so etwa Rheintal, Jura und Muschelkalkgebiete und bis ins Allgäu vor. Darüber hinaus erscheint er meist nur adventiv.

Der Einjährige Ziest ist ein aus dem Orient stammender Archaeophyt.

ÖkologieBearbeiten

Der Einjährige Ziest wurzelt bis zu 50 Zentimeter tief.[1]

SystematikBearbeiten

Man kann folgende Unterarten und Varietäten unterscheiden[2] :

  • Stachys annua subsp. ammophila (Boiss. & Blanche) Sam.: Sie kommt in der südlichen Türkei und im Gebiet von Syrien und Libanon vor.[2]
  • Stachys annua subsp. annua: Sie kommt von Europa bis zum fernöstlichen asiatischen Russland vor.[2]
  • Stachys annua subsp. cilicica (Boiss.) R.Bhattacharjee: Sie kommt in der südlichen und in der nördlichen Türkei vor.[2]
  • Stachys annua var. lycaonica R.Bhattacharjee: Sie kommt in der zentralen Türkei vor.[2]

ArtenschutzBearbeiten

Gefährdung in Deutschland: Kategorie 3: gefährdet ! Die Art sollte wegen ihrer Seltenheit und Gefährdung nicht gesammelt werden.

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Erich Oberdorfer: Pflanzensoziologische Exkursionsflora für Deutschland und angrenzende Gebiete. Unter Mitarbeit von Angelika Schwabe und Theo Müller. 8., stark überarbeitete und ergänzte Auflage. Eugen Ulmer, Stuttgart (Hohenheim) 2001, ISBN 3-8001-3131-5, S. 806.
  2. a b c d e f Rafaël Govaerts (Hrsg.): Stachys annua - Datenblatt bei World Checklist of Selected Plant Families des Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew. Zuletzt eingesehen am 19. Februar 2016.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Einjähriger Ziest – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien