Hauptmenü öffnen

St. Ulrich und Afra (Füssen)

Bauwerk in Deutschland
Feldkirche St. Ulrich und Afra

Die Filialkirche St. Ulrich und Afra in Füssen, einer Stadt im schwäbischen Landkreis Ostallgäu in Bayern, wurde 1725 errichtet. Die dem heiligen Ulrich und der heiligen Afra geweihte Kirche an der Augsburger Straße 49, im Norden der Stadt, ist ein geschütztes Baudenkmal.

BeschreibungBearbeiten

Der Kirchenbau wurde wohl durch Johann Georg Fischer als Ersatz für eine im Dreißigjährigen Krieg zerstörte Vorgängerkapelle[1] errichtet. Der Saalbau mit Satteldach besitzt ein geschwungenes Zeltdach über dem Chor sowie Blendgliederungen. Die östliche Eingangsfront ist mit einem achteckigen Dachreiter versehen. An der Südseite ist die Sakristei mit halbrunder Treppe angebaut.

AusstattungBearbeiten

Von der Ausstattung ist der Hochaltar und die Kanzel aus der Erbauungszeit hervorzuheben. Auf dem Seitenaltar steht eine Muttergottesfigur, die um 1725 geschaffen wurde. Das Chorgestühl stammt ebenfalls aus der Zeit um 1724/25.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Feldkirche (Füssen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten