Hauptmenü öffnen

St. Cäcilia (Düsseldorf-Hubbelrath)

Kirchengebäude in Düsseldorf-Hubbelrath
St.-Cäcilia-Kirche

Die katholische Pfarrkirche St. Cäcilia in Düsseldorf-Hubbelrath geht auf das 10. Jahrhundert zurück und ist in Teilen in seiner heutigen Form im 12. Jahrhundert errichtet worden.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 950 wird Hubbelrath samt einer Kapelle erstmals urkundlich erwähnt. Kapelle und Turm wurden im 12. Jahrhundert neu gebaut. Um 1440 erfolgte eine Erneuerung des Langhauses. 1690 wurde der Chorraum, 1722 die Sakristei gebaut. 1826 erfolgten die Erneuerung von Turmhelm und Schallarkaden, 1840 der Ersatz der Gewölbedecke durch eine Flachdecke.

St. Cäcilia gehörte seit seiner Gründung bis zur Säkularisation zum Stift Gerresheim.

AusstattungBearbeiten

Der Korpus des Kreuzes an der Westseite der Kirche wurde durch den Hubbelrather Hobbykünstler Friedrich Wicht Ende der 1970er Jahre geschnitzt.

Die Glocke St. Cäcilia aus dem Jahr 1440 von Heinrich Brodermann ist die älteste Kirchenglocke Düsseldorfs.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: St. Cäcilia (Düsseldorf-Hubbelrath) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 15′ 25,3″ N, 6° 54′ 34,8″ O