Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

St.-Katharinen-Kirche (Schönemoor)

Kirchengebäude in Schönemoor
St. Katharinen Kirche Schönemoor

Die St.-Katharinen-Kirchengemeinde zu Schönemoor, einem Ortsteil der Gemeinde Ganderkesee, ist ein Glied der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg.
Die Kirchengemeinde hat mehrere Funktionen [1] auf die Regionale Dienststelle des Kirchenkreises Delmenhorst/Oldenburg-Land mit Sitz in Delmenhorst übertragen.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die St.-Katharinen-Kirche ist eine Backsteinkirche aus dem Jahre 1324 [2] und eine der am besten erhaltenen Kirchen dieser Zeit in der Norddeutschen Tiefebene. Namensgeberin der Kirche ist die byzantinische Märtyrerin Katharina von Alexandrien, die angeblich 306 oder 307 gestorben ist. Die St.-Katharinen-Kirche ist durch päpstliche Ablassurkunde von 1333 als Pilgerkirche bezeugt. [3] Das Original der Urkunde befindet sich im Staatsarchiv Oldenburg. [4] Über die Prediger seit der Reformation bis zum Jahre 1903 existieren ausführliche Aufzeichnungen.[5]

OrgelBearbeiten

 
Hillebrand-Orgel von 1976

Die Orgel wurde im Jahr 1976 von Gebrüder Hillebrand Orgelbau aus Hannover gebaut. Sie hat zwei Manuale und Pedal mit folgenden Registern:

I Hauptwerk C–
Holzflöte 8′
Principal 4′
Mixtur IV
II Oberwerk C–
Gedackt 8′
Blockflöte 4′
Gemshorn 2′
Sesquialter II
Pedal C–
Subbass 16′

FriedhofBearbeiten

Auf dem Friedhof haben sich mehrere Grabstelen aus dem 17./18. Jahrhundert erhalten. [6]

GlockeBearbeiten

1681 hat Gelbgießer Joh. Otto Kroeger, Oldenburg, eine Glocke gegossen. Sie wurde 1790 vom Glockengießer J.P. Bartels, Bremen, umgegossen. Die Glocke ist auf den Ton Gis' gestimmt und hat einen Durchmesser von 0,97 m. [7]

LiteraturBearbeiten

  • Stephan Meyer-Schürg, Dietmar Bödeker, Jürgen Woltmann: Alte Kirchen im Kirchenkreis Delmenhorst / Oldenburg-Land, Isensee Oldenburg 2010, ISBN 978-3-89995-719-8
  • Dagmar Jestrzemski, Katharina von Alexandrien - Die Kreuzritter und ihre Heilige, Lukas Verlag 2010, ISBN 978-3-86732-086-3

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Funktionen der Regionalen Dienststelle. Abgerufen am 12. Oktober 2012.
  2. Wolfgang Runge, Klaus Rohmeyer, Heinrich Prochmann: Kirchen im Stedinger Land, Stalling Oldenburg 1971
  3. Dagmar Jestrzemski: St. Katharinen-Kirche in Schönemoor in Nordwest-Heimat, Beilage der Nordwest-Zeitung Oldenburg, erschienen am 15. Oktober 2011
  4. Stephan Meyer-Schürg, Dietmar Bödeker, Jürgen Woltmann: Alte Kirchen im Kirchenkreis Delmenhorst / Oldenburg-Land, Isensee Oldenburg 2010, ISBN 978-3-89995-719-8
  5. Die Prediger des Herzogtums Oldenburg seit der Reformation. Abgerufen am .
  6. Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde, downloads, 489 historische Grabstelen http://www.genealogienetz.de/vereine/OGF/index.html abgerufen am 12. Oktober 2012
  7. A. Rauchheld, Glockenkunde Oldenburgs, in Oldenburger Jahrbuch 29 (1925), Seiten 15 und 180

Koordinaten: 53° 5′ 37″ N, 8° 36′ 23″ O