St-Arbogast (Bourgheim)

Kirche St-Arbogast
Romanisches Tympanon

St-Arbogast ist eine Kirche der lutherischen Protestantischen Kirche Augsburgischen Bekenntnisses von Elsass und Lothringen in Bourgheim (Département Bas-Rhin) in Frankreich. Die Kirche ist seit 1986 eingetragen im Verzeichnis des kulturellen Erbes in Frankreich.[1][2]

GeschichteBearbeiten

St-Arbogast ist eine im Kern romanische Chorturmkirche, deren Entstehung in das 12. Jahrhundert datiert wird. Der Kunsthistoriker Walter Hotz geht sogar von einer Entstehung im 11. Jahrhundert aus. Sie steht auf einem künstlich aufgeschütteten Hügel, der aus der Römerzeit stammen soll. Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte 1371. 1554 wurde an der Kirche die Reformation eingeführt. 1688 wurde auf Anordnung der französischen Regierung ein Simultaneum von Lutheranern und Katholiken eingerichtet. Noch heute steht der Chorraum im Turm dem römisch-katholischen Gottesdienst zur Verfügung. Das Langhaus erhielt seine Gestalt im Jahr 1740. In der Westwand befinden sich ein Spitzbogenportal und zwei gotische Lanzettfenster. In der Südwand befindet sich ein vermauertes Portal mit einem romanischen Tympanon, den Baum des Lebens darstellend.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. St-Arbogast in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Inventaire général du patrimoine culturel in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

LiteraturBearbeiten

  • Walter Hotz: Handbuch der Kunstdenkmäler im Elass und in Lothringen. Darmstadt 1976, S. 27.

WeblinksBearbeiten

Commons: St-Arbogast (Bourgheim) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 48° 25′ 1,9″ N, 7° 29′ 46,2″ O