Sonnenfinsternis vom 4. Dezember 2021

Sonnenfinsternis

Die totale Sonnenfinsternis vom 4. Dezember 2021 beschränkt sich nahezu ausschließlich auf die Antarktis und den Südatlantik. Nur im Süden Südafrikas sowie in südlichsten Australien und in Tasmanien ist die partielle Phase der Finsternis zu sehen, aber nur mit einem recht bescheidenen Bedeckungsgrad.

Sonnenfinsternis vom 4. Dezember 2021
SE2021Dec04T.gif
Klassifikation
Typ Total
Gebiet Antarktis, südliches Afrika, Südatlantik
Total: Antarktis
Saroszyklus 152 (13 von 70)
Gamma-Wert −0,9526
Größte Verfinsterung
Dauer 1 Minute 54 Sekunden
Ort Weddell-Meer
Lage 76° 47′ S, 46° 12′ WKoordinaten: 76° 47′ S, 46° 12′ W
Zeitpunkt 4. Dezember 2021 7:33:23  UT
Größe 1,0367
Weltkarte der Sonnenfinsternis vom 4. Dezember 2021

Die Geometrie dieser Finsternis ist ungewöhnlich, denn der Schattenpfad bewegt sich in der „falschen“ Richtung von Ost nach West. Bei den meisten Finsternissen wandert der Schatten von West nach Ost über den Erdglobus, entsprechend der Bewegungsrichtung des Mondes. Die Ursache für die gegensätzliche Bewegung bei dieser Finsternis hängt damit zusammen, dass der Schattenkegel die Erde gerade noch berührt und gleichzeitig der Zeitpunkt der Finsternis in der Nähe der Sommersonnenwende der Südhalbkugel liegt. Der Kernschattenkegel erstreckt sich – wenn man Norden als oben betrachtet – unter dem Südpol hindurch und trifft die Erde auf der von der Sonne entfernteren Seite.

WeblinksBearbeiten

Commons: Sonnenfinsternis vom 4. Dezember 2021 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien