Sociedad Argentina de Escritores

argentinischer Schriftstellerverband

Die Sociedad Argentina de Escritores (SADE, S.A.D.E.; deutschArgentinische Schriftstellergesellschaft) ist ein 1928 gegründeter argentinischer Schriftstellerverband mit Sitz in Buenos Aires. Sie gliedert sich landesweit in über 50 Sektionen.

GeschichteBearbeiten

Gründungsmitglieder waren u. a. die Schriftsteller Leopoldo Lugones, Horacio Quiroga, Jorge Luis Borges, Baldomero Fernández Moreno und Ricardo Rojas und andere Autoren, die sich anlässlich der Primera Feria Nacional del Libro (Erste nationale Buchmesse) am 8. November 1928 zur Vereinsgründung trafen und ein Statut[1] verabschiedeten. Die Gesellschaft war maßgeblich an der Stiftung Das Buch - Fundación El Libro und der Internationalen Buchmesse Buenos Aires, der Feria Internacional del Libro de Buenos Aires, beteiligt. Sie betreibt das Museo del Escritor in Buenos Aires.

LiteraturpreisBearbeiten

Seit 1944 vergibt SADE den als höchste literarische Auszeichnung des Landes geltenden Gran Premio de Honor de la Sociedad Argentina de Escritores an Mitglieder der Gesellschaft, der das gesamte literarische Schaffen würdigt.

Präsidenten der SADEBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Estatuto. Abgerufen am 16. März 2017 (spanisch).