Sjövägen ist eine im inneren Stockholmer Schärengarten verkehrende Personenfährlinie. Die Schiffe verkehren mit mehreren Zwischenstationen zwischen den Anlegestellen Nybroplan im Stadtzentrum und Dalénum auf der Insel Lidingö, Montags bis Freitags darüber hinaus bis Frihamnen. Sjövägen begann als Pilotprojekt im Herbst 2010 und wird seit April 2013 als Teil des öffentlichen Nahverkehrs von der Reederei Ballerina im Auftrag von Storstockholms Lokaltrafik (SL) betrieben. Auf der gesamten Strecke gelten alle SL-Fahrausweise, an Bord werden jedoch keine Fahrkarten verkauft.

Sjövägen-Haltestelle Nacka Strand

BedeutungBearbeiten

Für die Bewohner der zur Gemeinde Nacka gehörenden Ortsteile Nacka Strand und Kvarnholmen, in denen seit Ende der 1990er Jahre zahlreiche Neubauwohnungen erstellt worden sind, stellt Sjövägen eine schnelle und komfortable Verkehrsverbindung in die Stockholmer Innenstadt dar. Die Fährlinie wird aber insbesondere an Wochenenden auch gerne von Touristen und Ausflüglern genutzt.

GeschichteBearbeiten

Nachdem die Immobiliengesellschaft Vasakronan bereits seit einigen Jahren für ihre Mieter an Werktagen einen Bootspendeldienst zwischen den Inseln Kvarnholm und Lidingö und zum Anleger Nybroplan im Stadtzentrum Stockholms eingerichtet hatte, wurde dieser im Rahmen eines Pilotprojekts im Herbst 2010 in das Tarifsystem der Stockholmer Nahverkehrsgesellschaft Storstockholms Lokaltrafik integriert und deutlich ausgeweitet.[1] Bereits nach rund der Hälfte der viermonatigen Laufzeit des Pilotprojekts waren die Fahrgastzahlen um 60 Prozent angestiegen, weshalb das Projekt bis August 2011 verlängert wurde.[2][3] Nach weiteren Verlängerungen, während derer eine öffentliche Ausschreibung stattfand, wurde Sjövägen schließlich am 6. Mai 2013 offiziell als reguläres Nahverkehrsangebot eingeweiht.[4]

BetriebBearbeiten

Sjövägen verkehrt seit Beginn des Pilotprojekts ganzjährig an allen Wochentagen. An Samstagen, Sonn- und allgemeinen Feiertagen wird allerdings die Endhaltestelle Frihamnen nicht angefahren, die Touren enden an der Haltestelle Lidingö/Dalénum. Betriebsbeginn ist an Werktagen außer Samstags um ca. 6 Uhr, sonst um ca. 8:30 Uhr. Betriebsschluss werktags außer samstags gegen 21:30 Uhr, sonst gegen 20 Uhr. An mehreren Haltestellen bestehen Übergangsmöglichkeiten zu anderen Nahverkehrsmitteln.

SchiffeBearbeiten

BallerinaBearbeiten

 
Ballerina

Während des privaten Betriebs durch Vasakronan ab 1999 wurde überwiegend die 1973 erbaute Ballerina eingesetzt. Das 4,65 m breite und ursprünglich 19,11 m lange Schiff wurde 2004 auf 22,34 m verlängert und kann seitdem bis zu 120 Passagiere transportieren. 2013 wurde sie nochmals durch Umbau des Vorschiffs auf 23,64 m verlängert. Ballerina hat einen Tiefgang von 1,43 m und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 22 kn. Seit 2014 fährt sie auf der Strecke Ropsten–Storholmen–Tranholmen und nur noch gelegentlich auf Sjövägen.[5]

GurliBearbeiten

 
Gurli

Die heutige Gurli ist das älteste auf Sjövägen verkehrende Schiff. Sie wurde bereits 1871 als Dampfschiff erbaut und zunächst auf den Namen Nya Åkers Kanal getauft. Nach mehreren Namensänderungen erhielt sie 1897 den Namen Gurli. 1964 wurde sie auf Dieselbetrieb umgerüstet. Gurli verkehrt seit 2012 auf dem Sjövägen. Sie ist im heutigen Zustand 20,46 m lang, 4,50 m breit, hat einen Tiefgang von 1,85 m, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 12 kn und kann bis zu 98 Passagiere transportieren.[6]

HättanBearbeiten

 
Hättan

Hättan wurde 1984 erbaut und verkehrt seit 2014 als Ersatz für Ballerina auf dem Sjövägen. Mit 16,37 m Länge und 5,32 m Breite ist sie das kürzeste, aber zugleich breiteste Schiff auf dem Sjövägen. Ihre Höchstgeschwindigkeit beträgt 12 kn, die Transportkapazität 99 Passagiere.[7]

Kung RingBearbeiten

 
Kung Ring

Kung Ring ist wie Gurli ein ehemaliges Dampfschiff und das zweitälteste auf Sjövägen verkehrende Schiff. Sie wurde 1902 erbaut und 1952 auf Dieselbetrieb umgerüstet. Kung Ring wurde 2013 von der Ballerina Reederei erworben. Sie ist im heutigen Zustand 20,14 m lang, 5,01 m breit, hat einen Tiefgang von 2,50 m, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 10,5 kn und befördert bis zu 125 Passagiere.[8]

SjövägenBearbeiten

 
Sjövägen

Sjövägen wurde eigens für den Betrieb auf dem Sjövägen gebaut und 2014 in Dienst gestellt. Sie ist das erste batterieelektrisch angetriebene Personenfährschiff im Liniendienst von Stockholms Lokaltrafik. Ihre beiden Elektromotoren mit einer Leistung von je 125 kW werden aus Lithium-Ionen-Akkumulatoren mit einer Kapazität von 500 kWh gespeist. Die Kapazität reicht ohne Nachladung für etwa fünf Stunden Fahrt. Während des Aufenthaltes am Nybroplan wird bei Bedarf nachgeladen, ansonsten erfolgt die Vollladung der Akkumulatoren während der nächtlichen Betriebsruhe. Lediglich für Notfälle befindet sich ein dieselbetriebener Generator an Bord.[9][10][11]

WeblinksBearbeiten

Commons: Sjövägen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Sjövägen. Abgerufen am 28. April 2017 (schwedisch, Offizielle Webseite des Sjövägen).
  • Pendelbåtar. Storstockholms Lokaltrafik, abgerufen am 3. Juni 2017 (schwedisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ta båten med SL-kort i höst. In: Dagens Nyheter. 28. April 2010, abgerufen am 27. April 2017 (schwedisch).
  2. Projekt Sjövägen. (doc) Nacka kommun, 10. Juni 2011, abgerufen am 27. April 2017 (schwedisch).
  3. Framgångsrikt pilotprojekt med pendelbåten MS Ballerina förlängs. 17. November 2010, abgerufen am 27. April 2017 (schwedisch).
  4. Pendelbåtslinjen Sjövägen officiellt invigd. Stockholms läns landsting, 7. Mai 2013, abgerufen am 3. Juni 2017 (schwedisch).
  5. MS Ballerina. In: Skärgårdsbåtar.se. Abgerufen am 28. April 2017 (schwedisch).
  6. MS Gurli. In: Skärgårdsbåtar.se. Abgerufen am 28. April 2017 (schwedisch).
  7. MS Hättan. In: Skärgårdsbåtar.se. Abgerufen am 28. April 2017 (schwedisch).
  8. MS Kung Ring. In: Skärgårdsbåtar.se. Abgerufen am 28. April 2017 (schwedisch).
  9. ES Sjövägen. In: Skärgårdsbåtar.se. Abgerufen am 28. April 2017 (schwedisch).
  10. Första eldrivna pendelbåten i SL-trafik. (pdf) Rederi AB Ballerina, abgerufen am 28. April 2017 (schwedisch).
  11. Med elbåt till jobbet. In: NyTeknik. 8. Oktober 2014, abgerufen am 28. April 2017 (schwedisch).