Hauptmenü öffnen

Sihanaka sind ein foko, dessen Mitglieder vorwiegend im zentralen Hochland Madagaskars siedeln.[1] Innerhalb der Sihanaka wurde bis in das 19. Jahrhundert oft noch Verehelichung unter engen (biologischen) Familienmitgliedern praktiziert, um das Wirtschaftskapital der Familie zu erhalten.[2] Um 1970 zählten etwa 135.000 Menschen zu den Sihanaka.[3]

BelegeBearbeiten

  1. Linton, Ralph. 1928. “Culture Areas in Madagascar.” American Anthropologist 30:363-390, S. 363.
  2. Linton, Ralph. 1928. “Culture Areas in Madagascar.” American Anthropologist 30:363-390, S. 379.
  3. Kottak, Conrad P. 1971. “Cultural Adaptation, Kinship, and Descent in Madagascar.” Southwestern Journal of Anthropology 27:129-147, S. 141.