Hauptmenü öffnen
Shurei-mon

Shurei-mon (jap. 守礼門) ist das Eingangstor chinesischen Stils zur Burg Shuri in Shuri, Naha auf Okinawa. Es wurde während der Herrschaft von König Shō Sei (reg. 1527–1555) um 1526 errichtet.[1]

Ursprünglich hieß das Tor Taiken-mon (待賢門)[1] nach der damaligen Tafel mit der Inschrift Taiken (待賢, „erwarten [der Träger] der Weisheit“) und dann Shuri-mon (首里門)[1] nachdem die Tafelinschrift entsprechend geändert wurde. Für chinesische Gesandtschaften wurde die Tafel durch eine mit dem Text Shurei no kuni (守禮之邦, „Land des Anstands“) ersetzt.[2]

1664 wurde diese Tafel dauerhaft angebracht, wodurch das Tor seinen heute üblichen Namen erhielt.[1] Im lokalen Okinawa-Dialekt wird das Tor auch Wī nu Aijō (上の綾門, „oberes Prachttor“)[3] genannt und war das zweite Tor zwischen dem Kankai-mon (歓会門, „Empfangstor“) und dem heute nicht mehr erhaltenen Chūzan-mon (中山門) – auch Shicha nu Aijō (下の綾門, „oberes Prachttor“)[3] genannt –, wodurch es heute das äußerste Tor zur Burg ist.

Als solches stellt es ein Wahrzeichen der Burg dar und weil diese Sitz der Könige des Königreichs Ryūkyū war auch von Okinawa, was sich auch darin äußert das es seit dem Jahr 2000 auf dem 2000-Yen-Schein abgebildet ist.

1933 wurde es zum Japanischen Nationalschatz erklärt, wobei es diesen Status aufgrund seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wieder verlor. Das heutige Tor ist eine originalgetreue Rekonstruktion von 1958.[1]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Shureimon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e 堂前亮平: 守礼門. In: 日本大百科全書 bei kotobank.jp. Abgerufen am 9. Juli 2016 (japanisch).
  2. Chan Ying Kit: A Bridge between Myriad Lands: The Ryukyu Kingdom and Ming China (1372-1526). 2010, S. 32, abgerufen am 11. Juli 2016 (englisch, Masterarbeit an der Nationaluniversität Singapur).
  3. a b 綾門大道周辺の旧跡(アイジョーウフミチシュウヘンノキュウセキ). Historisches Museum Naha, abgerufen am 9. Juli 2016 (japanisch).

Koordinaten: 26° 13′ 5,3″ N, 127° 43′ 0,8″ O