Shakti (Band)

multinationale Band

Shakti war eine in der Originalbesetzung von 1974 bis 1978 bestehende Fusion- und Weltmusik-Band um den englischen Gitarristen John Mc Laughlin. Mit Ausnahme des Bandleaders stammten alle Mitglieder aus Indien, was in der Musikszene der 1970er Jahre ausgesprochen ungewöhnlich war. Der Name der Band ist vom hinduistischen Wort Shakti abgeleitet, das für die göttliche weibliche Energie steht.

Shakti
Shakti mit John McLaughlin, L. Shankar (1976)
Shakti mit John McLaughlin, L. Shankar (1976)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Fusion-Jazz, Weltmusik
Gründung 1975, 1997
Auflösung 1978

GeschichteBearbeiten

Die Band bestand, abgesehen von McLaughlin, aus dem Violinisten L. Shankar, Zakir Hussain am nordindischen Kesseltrommelpaar Tabla, R. Raghavan an der südindischen Doppelkonustrommel Mridangam und T. H. Vinayakram an Mridangam und dem Tontopf Ghatam. In dieser Besetzung nahm das Quintett nur drei Alben auf. Aufgrund der seinerzeit einzigartigen Besetzung und der neuartigen Verschmelzung verschiedener Musikstile wie Jazz, europäischer, nordindischer (hindustanischer) und südindischer (karnatischer) Musik zog das Ensemble enorme internationale Aufmerksamkeit auf sich, sodass die Musiker in den Jahren zwischen 1975 und 1977 häufig auf den bedeutenden Jazzfestivals (etwa auf dem Montreux Jazz Festival) zu hören waren.

 
L. Shankar und John McLauglin (1978)

1978 wandte sich McLaughlin wieder seinem Spiel auf der E-Gitarre zu und spielte mit Shakti in teils veränderter Besetzung nur noch wenige Auftritte. 1997 initiierte der Gitarrist das Projekt Remember Shakti, das sich deutlich an der Musik der Vorgängergruppe orientierte. Neben U. Shrinivas (Mandoline), V. Selvaganesh (Rahmentrommel Kanjira), Debashish Bhattacharya (Gitarre), Sivamani (Perkussion) und anderen Musikern waren Zakir Hussain und T. H. Vinayakram erneut beteiligt.

DiskografieBearbeiten

  • Shakti with John McLaughlin (Live), 1975
  • A Handful Of Beauty, 1977
  • Natural Elements, 1977
  • John McLaughlin/Zakir Hussain-Remember Shakti, 1999
  • The Believer, 2000
  • Saturday Night In Bombay, 2001
 
Remember Shakti, München 2001

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten