Hauptmenü öffnen

Die Schmack, auch Schmackschiff oder Smak, ist ein Schiffstyp, der einen zweimastigen Küstensegler mit flachem Boden und Gaffelrigg bezeichnet. Dieser Schiffstyp war vom 16. bis ins 19. Jahrhundert in den Niederlanden und seit der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert auch in Deutschland gebräuchlich; er wurde durch die Kuff verdrängt.

Die Schmacken waren meist mit Seitenschwertern ausgerüstet, jedoch wurden auch Exemplare mit Kimmkielen gebaut. Der Großmast wurde zunächst mit Sprietsegeln gefahren, später setzte sich jedoch die Gaffeltakelung durch. Der Besanmast trug ein Stagsegel und manchmal vor dem Mast ein zusätzliches Stagsegel.

Die Gesine von Papenburg gilt als letzte fahrbereite Schmack in Deutschland. Sie ist als Stahlnachbau anhand von alten Skizzen auf der Meyer-Werft in Papenburg als Gesellenstück erbaut worden.

LiteraturBearbeiten

  • Wolfgang Jonas: Schiffbau in Nordfriesland. Hrsg.: Nordfriesisches Schiffahrtsmuseum Husum (= Schriftenreihe des Nordfriesischen Schiffahrtsmuseums Husum. Band 1). Husum Druck- und Verlagsgesellschaft, Husum 1990, ISBN 3-88042-522-1, S. 32.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Smacks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien