Sara Lee

ehemaliger amerikanischer Konsumgüterhersteller

Sara Lee Corporation war ein US-amerikanischer Konsumgüterhersteller mit Sitz in Downers Grove, Illinois.

Sara Lee Corporation

Logo
Rechtsform Corporation
Gründung 1939
Auflösung 2012
Auflösungsgrund Aufspaltung
Sitz Downers Grove, Illinois, Vereinigte Staaten
Leitung Marcel H. M. Smits (CEO)
Mitarbeiterzahl 21.000 (2. Juli 2011)[1]
Umsatz 8,7 Mrd. US-Dollar (2011)[1]
Branche Konsumgüter, Nahrungsmittel

GeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1939 als Consolidated Foods gegründet und firmierte bis 1985 unter diesem Namen.[2] Ab 2006 wurde der Konzern radikal umgebaut. Es wurde unter anderem die Trennung von der Textilsparte (Playtex, Wonderbra) vollzogen, die als Hanesbrands abgespalten wurde.[3] Das Geschäft basierte seitdem auf fünf Säulen:

Im Jahr 2006 verkaufte Sara Lee sein europäisches Fleischgeschäft Sara Lee Foods Europe an den US-amerikanischen Fleischkonzern Smithfield Foods.

Im September 2009 wurde bekannt, dass der britisch-niederländische Unilever-Konzern ein verbindliches Angebot in Höhe von 1,275 Mrd. Euro für die Körperpflege-Sparte abgegeben hat.[4] Der Verkauf erfolgte 2010.[5]

2010 beschäftigte der Konzern rund 41.000 Mitarbeiter,[6] nach der Trennung von der Haushalts- und Körperpflegesparte nur noch 21.000.[1]

Am 4. Juli 2012 wurde Sara Lee in zwei selbständige Unternehmen aufgespalten. Der Rechtsnachfolger Hillshire Brands ist für die nordamerikanischen Fleischaktivitäten zuständig und wurde 2014 von Tyson Foods übernommen. Das weltweite Getränkegeschäft sowie das Geschäft mit Natreen-Süßstoff wurde an D.E Master Blenders 1753 mit Sitz in Amsterdam übertragen,[7] die seit dem 1. Juli 2015 als Jacobs Douwe Egberts firmiert.

Sara Lee in DeutschlandBearbeiten

Die Sara Lee Deutschland GmbH war die deutsche Tochtergesellschaft der Sara Lee Corporation und hatte ihre Hauptverwaltung in Mainz (Lage) (ca. 200 Mitarbeiter). Weitere Standorte befanden sich in Köln (ca. 200 Mitarbeiter) und in Mosbach (ca. 100 Mitarbeiter).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c http://biz.yahoo.com/ic/11/11323.html
  2. http://www.encyclopedia.chicagohistory.org/pages/2623.html
  3. Sara Lee treibt Umbau voran. In: Lebensmittelzeitung. auf www.planung-analyse.de, 7. Juni 2006, abgerufen am 1. Februar 2013.
  4. Unilever erwirbt Körperpflege-Geschäft von Sara Lee.
  5. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 16. März 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.saralee.com
  6. Reutersartikel vom 6. Juli 2010
  7. Aufspaltung. Abgerufen am 23. November 2012