Hauptmenü öffnen

İsmail Safa Giray (* 1931 in Izmir; † 20. Juni 2011 in Ankara) war ein türkischer Politiker der Anavatan Partisi (ANAP). Er war Abgeordneter in der Großen Nationalversammlung, Minister für öffentliche Arbeiten und Siedlungswesen, Verteidigungsminister und Außenminister seines Landes.

LebenBearbeiten

Safa Giray wurde 1931 als Nachfahre des Adelsgeschlechts der Giray geboren, die das Khanat der Krim gegründet hatten. 1954 beendete er sein Bauingenieur-Studium an der İstanbul Teknik Üniversitesi.[1] Anschließend arbeitete er als Bauingenieur bei Energie-, Maschinenbau- und Bergbau-Unternehmen.[2][3]

Giray kam 1983 über Turgut Özal in die Politik, als die ANAP nach dem Militärputsch 1980 gegründet wurde[4] und zog als Abgeordneter für die Provinz Balıkesir in die türkische Nationalversammlung ein.[5] In zwei Kabinetten von Özal war er vom 13. Dezember 1983 bis zum 30. März 1989 Minister für öffentliche Arbeiten und Siedlungswesen[6][7] und im Kabinett von Özal und Yıldırım Akbulut vom 30. März 1989 bis zum 19. Oktober 1990 Verteidigungsminister.[8] Aufgrund von innerparteilichen Konflikten, die sich auch in die Kabinettsarbeit auswirkten, trat er zurück.[9] Vom 23. Juni 1991 bis zum 21. November 1991 war Giray unter Ministerpräsident Yılmaz Außenminister.[10] 1999 zog er sich aus der Politik nach 16 Jahren zurück.[4]

Im Jahr 1993 wurde Safa Giray des Amtsmissbrauchs beschuldigt. Er wurde im Zusammenhang mit der Vergabe von Aufträgen für den Autobahnbau vor dem Staatsgerichtshof angeklagt.[11][12] Am 12. April 1995 wurde er freigesprochen.[13]

Safa Giray starb am 20. Juni 2011 in Ankara und wurde mit einem Staatsbegräbnis auf dem Friedhof Gölbaşı in Ankara beigesetzt.[14]

EhrungenBearbeiten

In Balıkesir ist die İ. Sefa Giray Bozören Ortaokulu nach Giray benannt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sayın İsmail Safa Giray'ın Özgeçmişi (Haziran 1991) (Memento vom 10. März 2018 im Internet Archive), Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Türkei, abgerufen am 30. April 2018 (türkisch)
  2. İsmail Safa Giray, Biyografya, abgerufen am 30. April 2018 (türkisch)
  3. Safa Giray (1931–...), kimkimdir.gen.tr, abgerufen am 30. April 2018 (türkisch)
  4. a b Yavuz Donat: Yüce Divan, Sabah, 3. November 2004 (türkisch)
  5. Türkiye Büyük Millet Meclisi Genel Kurul Tutanağı 20. Dönem 1. Yasama Yılı 63. Birleşim 18/Haziran/1996 Salı, Große Nationalversammlung der Türkei, 18. Juni 1996 (türkisch)
  6. 45. Regierung der Türkei, Große Nationalversammlung der Türkei, abgerufen am 30. April 2018
  7. 46. Regierung der Türkei, Große Nationalversammlung der Türkei, abgerufen am 30. April 2018
  8. 47. Regierung der Türkei, Große Nationalversammlung der Türkei, abgerufen am 30. April 2018
  9. Meliha Altunışık: Worldviews and Turkish Foreign Policy in the Middle East (=Band 40, New Perspectives on Turkey), Homer Academic Publishing House, Istanbul 2009
  10. 48. Regierung der Türkei, Große Nationalversammlung der Türkei, abgerufen am 30. April 2018
  11. Mahkemeden Tarihi Gerekçe: Katil Erdoğan Diyen DTP’li ‘Çankaya’nın Şişmanı’ ile Beraat Etti (Memento vom 17. Juli 2011 im Internet Archive), TürkTime, 20. Dezember 2009 (türkisch)
  12. Mesut Yılmaz Yüce Divan'da (Memento vom 24. September 2015 im Internet Archive), Radikal, 14. Juli 2004 (türkisch)
  13. Ayın Tarihi (Nisan 1995) (Memento vom 13. Dezember 2010 im Internet Archive), Presseamt der türkischen Regierung, 13. Dezember 2010
  14. Eski Bakan Safa Giray vefat etti, Hürriyet, 21. Juni 2011 (türkisch)