Hauptmenü öffnen

Sola i Kallsta.JPG

«Sola i Karlstad» (Sonne von Karlstad), eine stets fröhliche Kellnerin, welche der Stadt Karlstad ihren sonnigen Ruf verlieh

Die SOLA-Stafette ist eine Lauf-Stafette im Kanton Zürich, die vom Akademischen Sportverband Zürich (ASVZ) organisiert wird. Sie findet jedes Jahr Ende April/Anfang Mai statt und besteht aus 14 Teilstrecken, die von 14 unterschiedlichen Läufern eines Teams absolviert werden – wobei zwei Strecken obligatorische Damenstrecken sind.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

«Erfunden» wurde die SOLA-Stafette vom verstorbenen Hochschulsportlehrer Walter Hiemeyer. Ein Team unter seiner Leitung nahm 1972 an der «Femte kontinuerliga internationella Jubileums-Solastafetten» in Schweden teil und belegte den dritten Rang. Dieser Lauf war 252,7 km lang. Er war in 25 Strecken eingeteilt – von welchen zehn von Frauen gelaufen werden mussten – und führte von Göteborg nach Karlstad.[1]
Der Name führt zurück auf die Legende zur Person einer jungen Schwedin, welche aufgrund ihrer ausgesprochen Schönheit immer wieder vor ihren Verehrern flüchten musste; ihr Spitzname «Sola i Karlstad» (schwedisch: Sonne von Karlstad) wurde dann für den Laufanlass in Karlstad und eben später auch in der Schweiz übernommen.[2] Walter Hiemeyer brachte die Idee nach Zürich. In Erinnerung an ihn heisst die SOLA-Stafette seit 1983 auch Gedenklauf Walter Hiemeyer.[3]

Die SOLA-Stafette wurde erstmals im Jahr 1974 durchgeführt, bis 1985 von St. Gallen nach Zürich über die Distanz von 95 Kilometern, seit 1986 im Grossraum Zürich über die Distanz von rund 120 Kilometern.

2013 war die Gesamtstrecke 116 km, wobei die Länge der 14 Teilstrecken zwischen 4,11 und 14,10 km variierte. Die zu bewältigende Höhendifferenz betrug 2635 m.[3] Im Jahr 2013 bestritt die Rekordzahl von 900 Teams mit rund 12'500 Läufern die SOLA-Stafette.[4]

2018 beträgt die Gesamtstrecke für die 1000 am Start zugelassenen 14-köpfigen Laufteams 114,18 km; die 14 Teilstrecken sind zwischen 3,71 und 14,09 km lang.

StreckeBearbeiten

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
Ziel
Starts der Teilstrecken

SiegerBearbeiten

Jahr Siegerteam Zeit Distanz
2017 Alumni, TV Oerlikon 6:33:35
2016 running freaks 6:45:13
2015 Alumni, TV Oerlikon 6:59:37
2014 Alumni, Brownsche Spaziergänger XXS 6:54:20
2013 Alumni, Brownsche Spaziergänger XXS 6:58:40 116,680 km
2012 Alumni, TV Oerlikon 7:02:56 116,002 km
2011 Alumni, TV Oerlikon SOLA-Challengers 6:52:28 116,570 km
2010 Uni Bern, stuetz.be 6:52:59 116,740 km
2009 Alumni, SOLA-Challengers 6:55:04 116,740 km
2008 Alumni, SOLA-Challengers 6:57:51 116,740 km
2007 Akademiker, SOLA-Challengers 6:55:09 115,660 km
2006 Akademiker, Brownsche Spaziergänger 1 6:57:27 116,360 km
2005 EWZ Power Team 7:15:41 119,290 km
2004 UNI Zürich, SOLA-Challengers 7:04:52 116,710 km
2003 UNI Zürich, SOLA-Challengers 7:06:46 117,960 km
2002 UNI Zürich, SOLA-Challengers 6:59:50 116,340 km
2001 Akademiker, SOLA Winners 1998&2000; and 2001? 7:02:29 118,675 km
2000 Akademiker, Old Stars 7:04:51 118,675 km
1999 UNI Zürich, SOLA-Challengers 7:00:11 118,675 km
1998 Akademiker, Television Subway 7:04:17 119,775 km
1997 UNI Bern, Wolei Trotters 7:00:31 118,750 km
1996 HSG Oldies, Dream Team 7:01:04 119,720 km
1995 UNI Genève, Les mordus du bout-du 7:02:39 119,120 km
1994 UNI Bern, Wolei Trotters 6:53:54 117,670 km
1993 HSG, Running Team 6:59:20 118,760 km
1992 HSG, Running Team 6:52:35 118,760 km
1991 UNI Bern, Wolei Trotters 6:54:53 ~ 120 km
1990 Uni Hohenräthien Chur 7:00:06 ~ 120 km
1989 HWV Zürich, HWV Zürich’s Jogger 6:48:52 ~ 120 km
1988 UNI Bern, Wolei Trotters 6:48:24 ~ 120 km
1987 UNI Bern, Wolei Trotters 6:44:55 ~ 120 km
1986 UNI Bern, Wolei Trotters 6:53:53 ~ 120 km
1985 UNI Bern, Wolei Trotters 5:39:10 ~ 95 km
1984 UNI Bern, Wolei Trotters 5:30:20 ~ 95 km
1983 Altakademiker, Multinationals 5:23:02 ~ 95 km
1982 UNI Bern, Wolei Trotters 5:24:11 ~ 95 km
1981 UNI Bern, Wolei Trotters 5:26:27 ~ 95 km
1980 UNI Zürich, Multinationals 5:29:00 ~ 95 km
1979 ETH Zürich, Schnäggli 5:35:22 ~ 95 km
1978 UNI Bern, SAS 5:38:36 ~ 95 km
1977 ETH Zürich, Fendant in Front 5:38:38 ~ 95 km
1976 ETH Zürich, VAWE-IGB 2:41:30 ~ 45 km
1975 Nijmegen, Kath. Universität 5:39:42 ~ 95 km
1974 ETH Zürich, Turnlehrerkurs 5:35:18 ~ 95 km

[5]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten