Hauptmenü öffnen

SHC Rockets Essen 1985

Deutscher Inline-Skaterhockeyverein
SHC Rockets Essen 1985
Gründungsjahr:
1985 SHC Essen
1996 Fusion mit ESC Moskitos Essen
2008 Trennung von ESC Moskitos Essen Ergänzung des Namens um „Rockets“
Größte Erfolge:
1996 Vizemeister der 2. Bundesliga Nord
1997 Meister Regionalliga West
1998 Meister Regionalliga West
2004 Meister Regionalliga West (2. Herren)
2005 Meister und Pokalsieger (Jugend)
2007 Vizepokalsieger und Play-Off Halbfinale 2007 (1. Herren)
2008 Deutscher Meister (Junioren)
2009 Europapokalsieger (Junioren)
2009 Meister Regionalliga Mitte (2. Herren)
2010 Meister Regionalliga Mitte (2. Herren)
2011 Europapokalsieger (1. Herren)
2012 Pokalsieger (1. Herren)
2014 Pokalsieger (1. Herren)
2015 Europapokal der Pokalsieger (1. Herren)
2015 Deutscher Meister (1. Herren)
2016 Deutscher Meister (1. Herren)
2016 Pokalsieger (1. Herren)
2016 Europapokal der Pokalsieger (1. Herren)
2016 Europapokalsieger (1. Herren)
Spielstätte:
Name: Wohnbau Hockey-Arena
Kapazität: 199 Zuschauer (offiziell)

Der SHC Rockets Essen 1985 e. V. ist ein Inline-Skaterhockeyclub aus Essen mit den Abteilungen Herrenmannschaften, Jugendmannschaften, Damenmannschaften und Hobbymannschaften. Der Verein ist 1985 als SHC Essen gegründet worden und fusionierte 1996 mit den Moskitos Essen, um an Schlagkraft zu gewinnen. 2008 trennte man sich jedoch wieder von ihnen, weil es Unstimmigkeiten zwischen den einzelnen Vorsitzenden gab. Dabei ergänzte man das „Rockets“, und der Verein heißt seitdem SHC Rockets Essen 1985 e. V.

GeschichteBearbeiten

Wie auch bei anderen Skaterhockeyvereinen wurde die Vereinsgründung 1985 von bis dahin auf öffentlich erreichbaren Plätzen trainierenden Aktiven getragen, um die Rahmenbedingungen verbessern zu können.

Zu Beginn hat sich der Club nur mit einem Senioren-Team an den damaligen Rheinlandmeisterschaften beteiligt. Eine klassische Altersstruktur, angefangen von Bambini über eine Schüler-, Jugend- und Juniorenklasse, war noch nicht aufgebaut, so spielten beispielsweise häufig Nachwuchsspieler in der Herrenmannschaft mit. Auf Grund der stetig steigenden Mitgliederzahlen – vor allem im Nachwuchsbereich – konnte der Verein Ende der achtziger Jahre erstmals auch im Jugend-, Junioren- und Damenbereich an den Meisterschaften der jeweiligen Klassen teilnehmen.

2005 konnten mit Bezug der „Rollsportarena Essen“ als eigener Trainings- und Spielstätte die Rahmenbedingungen erneut verbessert werden.

2014 holte man mit dem Deutschen Inline-Skaterhockey-Pokal wieder einen Titel nach Essen.

2015 gab es den Meistertitel in der Deutschen Inline-Skaterhockeyliga, wo der HC Köln-West Rheinos I in drei Finalspielen (9:5 / 5:7 / 11:1) geschlagen werden konnte. Außerdem holte man den Europapokal der Pokalsieger.

2016 debütiert der Verein beim Europapokal der Landesmeister.

Mannschaften des SHC konnten bisher nationale und internationale Titel erringen, ebenso wurden nationale und internationale Veranstaltungen für die jeweiligen Verbände ausgerichtet.

WeblinksBearbeiten

Offizielle Homepage