Rybi Potok
Rybi Potok beim Durchfluss durch den Bergsee Żabie Oko

Rybi Potok beim Durchfluss durch den Bergsee Żabie Oko

Daten
Lage Slowakei, Polen
Flusssystem Weichsel
Abfluss über Białka → Dunajec → Weichsel → Ostsee
Quelle Bergsee Meerauge
49° 12′ 5″ N, 20° 4′ 19″ OKoordinaten: 49° 12′ 5″ N, 20° 4′ 19″ O
Quellhöhe 1395 m n.p.m.
Mündung in die Białka
Mündungshöhe 1025 m n.p.m.
Höhenunterschied 370 m
Sohlgefälle 74 ‰
Länge 5 km
Durchflossene Seen Meerauge, Żabie Oko, Małe Żabie Oko, Małe Morskie Oko
Gemeinden Bukowina Tatrzańska

Der Rybi Potok ist ein rund sechs Kilometer langer linker Zufluss der Białka in der Woiwodschaft Kleinpolen in Polen und der Slowakei. Er hat den Charakter eines Hochgebirgsflusses.

GeografieBearbeiten

Der Fluss hat seine Quelle im Bergsee Meerauge im Tal Dolina Rybiego Potoku in der Hohen Tatra. In den See münden mehrere kleine Gerbirgsbäche, u. a. Czarnostawiański Potok vom Bergsee Czarny Staw pod Rysami. Er durchfließt die Seen Żabie Oko, Małe Żabie Oko und Małe Morskie Oko. Kurz vor der Mündung in die Białka stellt er die Grenze zwischen Polen und der Slowakei dar. Entlang dem Fluss führt der obere Teil der Panoramastraße Oswald-Balzer-Weg. Der Flusslauf befindet sich im Tatra-Nationalpark.

NameBearbeiten

Der Name Rybi Potok, Fischbach bzw. Fischseebach, kommt von den zahlreichen Forellen im Fluss.

Flora und FaunaBearbeiten

Das Wasser des Rybi Potok ist sauber, im Fluss leben Regenbogenforelle, Forelle, Äsche, Groppe und Elritze. Der Fluss ist von Fichtenwäldern umgeben.

TourismusBearbeiten

Der Fluss ist über einen rot markierten Wanderweg zu erreichen.

FlussverlaufBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Zofia Radwańska-Paryska, Witold Henryk Paryski, Wielka encyklopedia tatrzańska, Poronin, Wyd. Górskie, 2004, ISBN 83-7104-009-1.
  • Tatry Wysokie słowackie i polskie. Mapa turystyczna 1:25.000, Warszawa, 2005/06, Polkart, ISBN 83-87873-26-8.

WeblinksBearbeiten

 Commons: Rybi Potok – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien