Hauptmenü öffnen

Rotwild Bicycles ist eine Marke der ADP Engineering GmbH. Das Portfolio der Fahrradmarke umfasst Mountainbikes, e-Mountainbikes, Tourenräder und Rennräder.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

1996 gründete die ADP Engineering GmbH mit Sitz in Dieburg nach verschiedenen Entwicklungsaufträgen in der Fahrradindustrie die Fahrradmarke Rotwild.

RadsportengagementBearbeiten

Das Unternehmen war lange Zeit Sponsor und Lieferant für das Radteam Topeak Ergon. Sie feierten zusammen drei Weltmeistertitel, drei Vize-Weltmeistertitel, eine olympische Medaille sowie eine Vielzahl an internationalen und nationalen Siegen.[1]

Seit 2014 starten die Mountainbike-Profisportler des Rotwild Teams mit Mercedes-AMG als neuem Namens-Sponsor. Mit Sofia Wiedenroth, Nadine Rieder und Stefan Kudella deckt das AMG ROTWILD MTB Racing Team verschiedene Rennsportdisziplinen ab. Neben dem UCI MTB Worldcup treten die Sportler bei nationalen und internationalen Titelkämpfen, in der Bundesliga, bei Enduro-Rennen und Marathons an.

ErfolgeBearbeiten

RahmenBearbeiten

Rotwild baut mittlerweile alle gängigen MTB-Varianten und ist vermehrt zu 29er-Rahmen übergegangen.

Hardtails
  • R.R2 HT 29
  • R.C1 HT 29
  • R.T1 HT 29
Fullsuspension
  • R.R2 FS 29
  • R.C1 FS 29
  • R.Q1 FS 27.5
  • R.X1 FS 27.5
  • R.E1 FS 27.5
  • R.X1 FS 26
  • R.G1 FS 26
AMG
  • R.X45 AMG

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rotwild und Topeak Ergon Team gehen getrennte Wege bike-magazin.de
  2. Erfolge bikesportnews.de
  3. Cross Country Weltmeistertitel - Irina Kalentieva siegt auf ROTWILD R2 (Memento des Originals vom 23. Februar 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.soq.de soq.de