Rome plow

gepanzerte Planierraupe

Rome plow war die Bezeichnung einer gepanzerten Planierraupe des US-Militärs, die in Südvietnam im Zuge des Vietnamkrieges zum Einsatz kam. Sie war bestückt mit einer speziellen, über zwei Tonnen schweren Klinge, um Bäume sowie die dichte Vegetation des Dschungels abzuholzen, damit der Vietkong sowie nordvietnamesische Truppen sie nicht als Versteck- oder Rückzugsgebiet nutzen konnten. Sie kam erstmals 1967 zum Einsatz. Mit kompletter Ausrüstung betrug die Masse eines Rome plows über 16 Tonnen.

Ein Rome plow im Einsatz

Der Name Rome plow entstammt der Stadt Rome im US-Bundesstaat Georgia. Hier war einst der Hersteller des Kettenfahrzeugs, die Rome Plow Company, ansässig.