Roger FitzRichard

englischer Adliger

Roger FitzRichard († 1178) war englischer Adliger.

Roger FitzRichard war ein jüngerer Sohn von Richard FitzEustace, Constable von Chester, und dessen Frau Aubrey de Lisours. Sein älterer Bruder John erbte 1163 die Besitzungen ihres Vaters. Roger erhielt vermutlich bereits nach dem Gefecht am Coleshill 1157, an dem er teilgenommen hatte und bei dem sein Großvater Eustace FitzJohn gefallen war, spätestens jedoch im folgenden Jahr, von König Heinrich II. Warkworth Castle in Northumberland.[1] Im Gefecht am Coleshill hatte der königliche Standartenträger Henry d’Essex in Panik die königliche Standarte fortgeworfen, wofür er noch 1163 wegen des Vorwurfs der Feigheit einen Zweikampf als Gottesurteil austragen musste. Er verlor den Kampf und trat in ein Kloster ein, worauf der König seinen Besitz Clavering Castle in Essex an Roger FitzRichard übergab.[2]

Roger heiratete Alice, eine Tochter von Aubrey de Vere.[3] Sein Erbe wurde sein Sohn Robert FitzRoger.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The History of Warkworth Castle. Abgerufen am 21. Dezember 2015.
  2. Nigel Saul: John Fitz Robert (Magna Carta 800th). Abgerufen am 21. Dezember 2015.
  3. RaGena C. DeAragon: Vere, Aubrey (II) de (d. 1141). In: Henry Colin Gray Matthew, Brian Harrison (Hrsg.): Oxford Dictionary of National Biography, from the earliest times to the year 2000 (ODNB). Oxford University Press, Oxford 2004, ISBN 0-19-861411-X, (oxforddnb.com Lizenz erforderlich), Stand: 2004