Robert Walker junior

US-amerikanischer Schauspieler (1940-2019)

Robert Hudson Walker junior (* 15. April 1940 in Queens, New York; † 5. Dezember 2019 in Malibu, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und KarriereBearbeiten

Walker war der Sohn des Schauspielerehepaares Jennifer Jones und Robert Walker, die sich trennten, als ihr Sohn drei Jahre alt war. Durch eine Heirat seiner Mutter wurde Walker junior später der Stiefsohn des Filmproduzenten David O. Selznick. Er besuchte die renommierte Lawrenceville School nahe Princeton und studierte Anfang der 1960er-Jahre Schauspiel am Actors Studio in New York. Walker versuchte sich unabhängig von seinen berühmten Eltern einen eigenen Ruf als Schauspieler aufzubauen, was ihm allerdings nur teilweise gelang, da er seinem bereits 1951 verstorbenen Vater auch äußerlich sehr ähnlich war.[1]

Eine seiner ersten Hauptrollen hatte Walker junior in Operation Pazifik (Ensign Pulver) an der Seite von Walter Matthau und Larry Hagman; dieser Film, der ihn zum Star aufbauen sollte, war bei Kritikern aber eher wenig beliebt. Im selben Jahr gewann er den Golden Globe in der Kategorie „Bester Newcomer“ für die Darstellung des ‚Dominic‘ in dem Film Frühstück in der Todeszelle (The Ceremony). Weitere Rollen folgten als junger Sprengstoffexperte und Alkoholiker an der Seite John Waynes und Kirk Douglas’ in dem Western Die Gewaltigen (1967), als Hauptdarsteller in Der Gnadenlose Rächer (Young Billy Young, 1969) mit Robert Mitchum und Angie Dickinson, sowie mit einer Nebenrolle als Hippie Jack in Easy Rider. Seine Karriere war neben Kinorollen aber auch im Wesentlichen durch Gastauftritte in Fernsehserien wie Bonanza, Mord ist ihr Hobby, Columbo, L.A. Law und Time Tunnel geprägt. Seine vielleicht bekannteste Serienrolle war die des rebellischen Jugendlichen ‚Charlie X‘ in der gleichnamigen Raumschiff-Enterprise-Folge aus dem Jahre 1966.

Nachdem Walker seit Anfang der 1990er-Jahre nicht mehr vor der Kamera gestanden hatte, spielte er 2018 im B-Movie-Thriller Heaven’s War die Rolle eines Agenten. Dies war seine letzte von mehr als 75 Film- und Fernsehproduktionen. Aus drei Ehen hatte Robert Walker junior insgesamt acht Kinder. Er starb im Dezember 2019 im Alter von 79 Jahren in Malibu.[2]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Robert Walker, Jr. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Robert Walker Jr. Abgerufen am 21. Dezember 2018 (englisch).
  2. Robert Walker Jr., ‘Star Trek’ Actor and Son of Hollywood Superstars, Dies at 79. Abgerufen am 7. Dezember 2019 (englisch).