Rione (ital., Plural Rioni) bezeichnet in Italien eine gewachsene kommunale Unterteilung einer Stadt. Das Wort leitet sich von den lateinischen Regiones ab (siehe dazu Stadtgliederung Roms #Historische Stadtteile); Rom wurde ab dem 14. Jahrhundert in 12 Rioni unterteilt, später wurden es mehr (siehe dazu Stadtgliederung Roms #Rioni).

Heutzutage wird in Italien rïóne oft synonym zum quartiere (dt. Stadtviertel) verwendet, obwohl historisch korrekt die Italiener als quartiere nur diejenigen Stadtviertel bezeichnen, bei denen der Ort ursprünglich durch die sich kreuzenden zwei Hauptstraßen in „vier“ Ortsteile unterteilt wurde. Daher werden in Italien für bestimmte Stadtquartiere auch die Begriffe terziere (Unterteilung ursprünglich in „drei“ Ortsteile) und sestiere (Unterteilung ursprünglich in „sechs“ Ortsteile) verwendet.

WeblinksBearbeiten