Hauptmenü öffnen
Rino Gaetano

Salvatore Antonio Gaetano (* 29. Oktober 1950 in Crotone, Kalabrien; † 2. Juni 1981 in Rom), besser bekannt als Rino Gaetano, war ein italienischer Liedermacher.

LebenBearbeiten

Die Familie zog 1960 von Crotone in den Stadtbezirk Monte Sacro in Rom, wo sein Vater eine Anstellung als Portier erhielt. Gaetano selbst besuchte eine Schule für Vermessungstechniker.[1] Seine erste Veröffentlichung erschien 1973 unter dem Pseudonym Kammamuri’s, die Single enthielt die Stücke I love you Maryanna und Jaqueline.[2] Sein erster großer Erfolg war Ma il cielo è sempre più blu. Daneben gehören zu seinen größten Erfolgen unter anderem Nun te reggae più (dt.: „Ich ertrag dich nicht mehr“ – 1978), eine Satire auf die politische Klasse Italiens, Gianna (1978) – auf Deutsch vertont von Wolfgang Petry (Gianna (Liebe im Auto) mit verändertem Text), Aida (1977) und Ed io ci sto (dt: Und ich bleib hier – 1981).

Mit dem Titel Gianna trat er beim Sanremo-Festival 1978 auf und erreichte dort den dritten Platz. Rino Gaetano starb im Alter von 30 Jahren am 2. Juni 1981 bei einem Autounfall auf der Via Nomentana in Rom und wurde auf dem Campo di Verano begraben.[3]

DiskografieBearbeiten

  • 1974 – Ingresso libero
  • 1976 – Mio fratello è figlio unico
  • 1977 – Aida
  • 1978 – Nuntereggae più
  • 1979 – Resta vile maschio, dove vai?
  • 1980 – Ed io ci sto

Film über Rino GaetanoBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Yari Selvetella: Rino Gaetano. 2. edizione. Bastogi Editrice, Foggia 2003, ISBN 88-8185-349-3.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Rino Gaetano – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Selvetella: Rino Gaetano. 2. ed. 2003, S. 6.
  2. Discografia Nazionale della Canzone Italiana
  3. Selvetella: Rino Gaetano. 2. ed. 2003, S. 45.