Hauptmenü öffnen

Richard Aeschlimann

Schweizer Maler, Grafiker, Zeichner, Objektkünstler und Designer

Richard François Aeschlimann (* 21. Februar 1944 in Yverdon, Schweiz, lebt in Langnau im Emmental und in Lausanne) ist ein Schweizer Maler, Grafiker, Zeichner, Objektkünstler und Designer. Er ist außerdem ein bekannter Galerist und Schriftsteller.

WerkBearbeiten

Richard Aeschlimann ist vor allem für seine Zeichnungen, Aquarelle und Aquatintae-Arbeiten bekannt. Als Grafiker hat er auch zahlreiche Bücher illustriert. Er schuf auch Objekte aus verfremdeten Alltagsgegenständen.

Im Jahr 1972 war er Teilnehmer der Documenta 5 in Kassel in der Abteilung Parallele Bildwelten: Science Fiction. Dort wurden einige Zeichnungen von ihm – unter anderem von utopischen Kaffeekannen – und als Objekt eine absurde Toilette, die er durch die Montage eines Fruchtpressen-Einsatzes im Sitz verfremdet hatte, gezeigt.

LiteraturBearbeiten

  • Ausstellungskatalog: documenta 5. Befragung der Realität – Bildwelten heute; Katalog (als Aktenordner) Band 1: (Material); Band 2: (Exponatliste); Kassel 1972
  • documenta Archiv (Hrsg.); Wiedervorlage d5 – Eine Befragung des Archivs zur documenta 1972; Kassel/Ostfildern 2001, ISBN 3-7757-1121-X

WeblinksBearbeiten