Rheingau Echo

Das Rheingau Echo ist eine regionale Wochenzeitung, die seit 1970 einmal wöchentlich erscheint. Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über alle Rheingaugemeinden und die Stadt Kaub.

Rheingau Echo

Beschreibung regionale Wochenzeitung
Verlag Rheingau Echo Verlag GmbH
Hauptsitz Geisenheim
Erstausgabe 6. März 1970
Erscheinungsweise wöchentlich, donnerstags
Verkaufte Auflage 9.000 Exemplare
Chefredakteur Michael Gamisch
Herausgeber Hubert Lotz
Weblink rheingau-echo.de
ISSN (Print)

Die Rheingau Echo Verlag GmbH hat ihren Sitz in Geisenheim. Chefredakteur ist Michael Gamisch. Die Auflagenzahl beläuft sich auf ca. 9.000 Exemplare, davon ca. 5.000 Abonnenten (Stand 2019).[1] Das Rheingau Echo ist weiterhin amtliches Mitteilungsblatt für Rüdesheim am Rhein, Geisenheim, Oestrich-Winkel sowie Eltville am Rhein.

GeschichteBearbeiten

Die ehemals selbstständigen Gemeinden Winkel und Mittelheim, welche heute Stadtteile von Oestrich-Winkel sind, suchten nach einem geeigneten Medium, um amtliche Bekanntmachungen zu verbreiten. Im Zuge dessen wurde am 6. März 1970 die erste Ausgabe des Rheingau Echos veröffentlicht.

LiteraturBearbeiten

  • Reinhold Forschner: MitErlebt Rheingau-Echo. Rheingauer Zeitgeschehen 1970 - 2005. Rheingau-Echo-Verlag, Geisenheim 2006, ISBN 978-3-9808438-7-4.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rheingau Echo, Zahlen und Fakten, abgerufen am 13. Juli 2019