Renonce (Kartenspiel)

Eine Renonce (IPA: [ʁəˈnɔ̃ːs][1], Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i) bezeichnet bei Stich-Kartenspielen einen Regelverstoß, z. B. ein Verletzen des Farbzwanges (Farbfehler[2]). Beim Bridge wird der engl. Ausdruck Revoke gebraucht.

Gelegentlich wird der Begriff Renonce auch in anderer Bedeutung gebraucht: Wenn nämlich ein Spieler von einer Farbe keine Karten (mehr) hat, also in dieser Farbe blank ist, so wird dies gelegentlich ebenfalls als Renonce (oder Chicane) bezeichnet.

BelegeBearbeiten

  1. Eva-Maria Krech, Eberhard Stock, Ursula Hirschfeld, Lutz Christian Anders: Deutsches Aussprachewörterbuch. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin, New York 2009, ISBN 978-3-11-018202-6, S. 869.
  2. Renonce“ In: Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 16. Leipzig 1908, S. 805.