Hauptmenü öffnen

Reformierte Kirche Veltheim

Schweizer Kirche in Veltheim AG
Reformierte Kirche Veltheim
Kirchturm

Die reformierte Kirche Veltheim ist die Dorfkirche der aargauischen Gemeinde Veltheim in der Schweiz.

GeschichteBearbeiten

Die älteste Kirche in Veltheim entstand vermutlich im Jahre 745 an der Stelle, an der schon zur Zeit der Römer ein Gutshof lag. Diese erste Kirche wurde um das Jahr 1040 durch einen romanischen Neubau ersetzt, als Kaiser Heinrich III die königliche Pfalz ausbauen liess. Diese dreischiffige Kirche war Johannes dem Täufer geweiht. Neben Oberflachs, das kirchlich auch heute noch zu Veltheim gehört, war damals das ganze Schenkenbergertal mit Thalheim und Schinznach Teil der Pfarrei. Im Jahre 1250 wurde der heutige Kirchturm angebaut. Mit der Einführung der Reformation in Bern im Jahre 1528 wurde die Vetheimer Kirche reformiert. Da die Kirche immer baufälliger wurde, riss man sie 1760 ab und ersetzte sie durch die heute noch bestehende Hallenkirche. Im Jahre 1907 renovierte man die Kirche umfassend und riss das Beinhaus ab.

AusstattungBearbeiten

Die Kirche ist mit einer 1871 von der Firma Orgelbau Kuhn gebauten Orgel ausgestattet, die 1924 aus der Kirche von Ennenda übernommen wurde. Sie ist die älteste erhaltene Kuhn-Orgel.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Reformierte Kirche Veltheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Koordinaten: 47° 26′ 17,9″ N, 8° 8′ 50,5″ O; CH1903: 653463 / 254408