Reallexikon der Vorgeschichte

Das Reallexikon der Vorgeschichte ist ein „unter Mitwirkung zahlreicher Fachgelehrter“ von Max Ebert (1879–1929) herausgegebenes vorgeschichtliches Nachschlagewerk, das in Berlin im Verlag Walter de Gruyter in den Jahren 1924–1932 erschien. Es umfasst 15 Bände (in 16) mit insgesamt ca. 6.500 Seiten. Es enthält zahlreiche (ca. 2.000) Tafeln. Das alphabetisch aufgebaute Werk ist thematisch weit gefasst und gilt als Standardwerk seines Faches. Band 4 ist in zwei Hälften als Doppelband erschienen, in Band 15 befindet sich das Register.

GliederungBearbeiten

Das Werk gliedert sich wie folgt:

  • Band 1 Aal – Beschneidung
  • Band 2 Beschwörung – Dynastie
  • Band 3 Ebenalphöhle – Franken
  • Band 4
Frankreich – Gezer (Erste Hälfte)
Ghirla – Gynokratie (Zweite Hälfte)
  • Band 5 Haag – Hyksos
  • Band 6 Iberer – Kleidung
  • Band 7 Kleinasien – Malta
  • Band 8 Maltaja – Noppenring
  • Band 9 Norddeutschland – Oxusschatz
  • Band 10 Pacht – Pyrenäenhalbinsel
  • Band 11 Quadesch – Seddin
  • Band 12 Seedorfer Typus – Südliches Afrika
  • Band 13 Südbaltikum – Tyrus
  • Band 14 Uckermarck – Zyprische Schleifennadel
  • Band 15 Register (Digitalisat)

WeblinksBearbeiten