Raimund von Gibelet (Kämmerer)

Kämmerer von Antiochia

Raimund von Gibelet (frz. Raymond de Giblet; * nach 1214; † nach September 1238) war Kämmerer des Fürstentums Antiochia.

Er war der zweitgeborene Sohn des Guido I. Embriaco, Herr von Gibelet in der Grafschaft Tripolis.[1][2] Seine Mutter war Alix von Antiochia, eine Tochter des Fürsten Bohemund III.

Sein älterer Bruder Heinrich I. beerbte seinen Vater als Herr von Gibelet. Raimund wurde Kämmerer von Antiochia.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Lignages d’Outre-Mer, Le Vaticanus Latinus 7806, El parentado de Beimonte principe 9, S. 173.
  2. Lignages d’Outre-Mer, Le Vaticanus Latinus 4789, CCC.L, S. 115.