Radmarkt

Fachzeitschrift für die Zweiradbranche

Radmarkt (Eigenschreibung: RadMarkt) ist die „älteste[.], seit 1886 bestehende[.]“ Fachzeitschrift für den Markt rund um die verschiedenen Formen von Fahrrädern[1] und motorisierten Zweirädern.

Radmarkt. Das Branchenmagazin
Logo
Beschreibung Fachzeitschrift für die Zweiradbranche
Verlag BVA BikeMedia (Deutschland)
Hauptsitz Ismaning
Erstausgabe 1886
Weblink radmarkt.de
ISSN (Print)

Das ursprünglich in Bielefeld bei Gundlach herausgegebene Blatt erscheint heute in der Tochtergesellschaft BVA BikeMedia mit Sitz in Ismaning.

In ihrer Geschichte hatte die Zeitschrift verschiedenen Nebentitel. Das Blatt nannte sich zeitweilig Nachrichtenblatt für das Fahrrad- und Motorrad-Mechaniker-Handwerk.[2] Es trug Untertitel wie einzige deutsche Fachzeitschrift der Zweiradwirtschaft. Offizielles Mitteilungsorgan des Verbandes des Deutschen Zweiradhandels e.V. (VDZ), auch englischsprachig Two-wheeler market und in französischer Sprache Marché du deux-roués. Neuere Ausgaben verwiesen im Untertitel auch auf die „Bundesfachgruppe Zweiradmechanik“ und den „Zentralverband des Deutschen Mechanikerhandwerks“[3] Von 1933 bis 1944 erschien das Blatt unter dem Titel Radmarkt und Reichsmechaniker. Fachzeitschrift des Reichsverbandes des Mechanikergewerbes e.V. Älteste und führende Fachzeitschrift für Fahrrad- und Motorfahrzeug-Technik und Handel.[4] Seit 2016 lautet der Titel Radmarkt. Das Branchenmagazin.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Karin Brockmann, Stefan Brüdermann, Walter Euhus: Hannover fährt Rad. Geschichte – Sport – Alltag, Begleitschrift zur Ausstellung im Historischen Museum Hannover, Braunschweig: Kuhle Buchverlag Braunschweig, 1999, S. 28
  2. Vergleiche die Angaben im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  3. Vergleiche die Angaben in der Zeitschriftendatenbank (ZDB)
  4. Vergleiche die Angaben in der ZDB