Radějovka

Fluss
Radějovka
Daten
Lage Tschechien
Flusssystem Donau
Abfluss über Morávka → March → Donau → Schwarzes Meer
Quelle an der Kobyla in den Weißen Karpaten
48° 51′ 0″ N, 17° 26′ 50″ O
Quellhöhe 420 m n.m.
Mündung bei Petrov in die Morávka/Baťův kanálKoordinaten: 48° 52′ 57″ N, 17° 16′ 1″ O
48° 52′ 57″ N, 17° 16′ 1″ O
Mündungshöhe 165 m n.m.
Höhenunterschied 255 m
Sohlgefälle 15 ‰
Länge 16,6 km
Einzugsgebiet 41,6 km²
Abfluss MQ
170 l/s
Durchflossene Stauseen Stausee Lučina

Die Radějovka ist ein rechter Nebenfluss der Morávka in Tschechien.

GeographieBearbeiten

Die Radějovka entspringt am Westhang der Kobyla (583 m) in den Weißen Karpaten. Ihre Quelle liegt zweieinhalb Kilometer südlich von Malá Vrbka nahe der Grenze zur Slowakei. Der Bach verläuft zunächst am Fuße der Čertoryje (442 m) nach Nordwesten und wendet sich dann in südwestliche Richtung. Auf diesem Abschnitt wird sie in der Feriensiedlung Lučina im gleichnamigen See Lučina gestaut. Ab Radějov führt der Lauf der Radějovka gegen Nordwesten, wo sie am Bádrův kříž das Dolnomoravský úval (Südliches Marchbecken) erreicht. Der Unterlauf des Baches führt schließlich in westliche Richtung zwischen Bobalov, Petrov und Plže hindurch zur Morávka.

Die Radějovka hat eine Länge von 16,6 km, ihr Einzugsgebiet beträgt 41,6 km².[1]

Am Oberlauf des Baches befindet sich das Naturschutzgebiet Čertoryje.

ZuflüsseBearbeiten

  • Járkovec (l), beim Forsthaus Jiříkovice
  • Vrbecká (l), Lučina
  • Hraniční odpad (l), bei Bobalov

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven:@1@2Vorlage:Toter Link/moravske-karpaty.cz @1@2Vorlage:Toter Link/moravske-karpaty.cz (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.